PCRadio

Aus ThinkPad-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
IBM PCRadio

1991 wurde etwa zur gleichen Zeit wie das PS/2 L40SX das IBM PCRadio 9075 angekündigt. Mit eingebauter C-Netz Funktechnik war es vor Allem für den mobilen Einsatz von Service Technikern und nach einer Quelle auch für militärische Nutzung aber auch im Katastrophenschutz gedacht. Auch Sears nutze dieses Gerät im Außendienst.

Durch den Verzicht auf mechanische Datenträger war es auch harten Umgebungsbedingungen gewachsen.

24 dieser Notebooks wurden von IBM an das Rote Kreuz für den Einbau in deren HumWees gespendet, nachdem der Hurrikan Andrew im Jahr 1993 die gesamte Infrastruktur in Florida lahmgelegt hatte. Mit Hilfe dieser netzartig über das Katastrophengebiet verteilten Geräte wurde die Versorgung der Opfer koordiniert.

Dass das PCRadio nicht so weit verbreitet war, lag angeblich an der Tatsache, dass bei der Abfertigung ein Container voller PCRadio verloren gegangen war und erst zwei Jahre später - als das Modell hoffnungslos veraltet war - wiedergefunden wurde.

Herzlichen Dank an Herrn Horst Knebel für das Bildmaterial.

Technische Daten

CPU

  • 80C186 Mikroprocessor 5-10MHz (einige Quellen schreiben 90C186)

RAM

  • 640KB

Laufwerke

  • PCMCIA Festspeicher 2MB

Display

  • CGA Supertwist Transflective LCD (640x200) hintergrundbeleuchtet

Anschlüsse

  • Antenne
  • 104 pin Expansion Bus
  • Modem (RJ-11)
  • Seriell
  • Parallel


Besonderheiten

  • eingebauter Thermodrucker (optional)
  • Telefonhörer (optional)
  • Power Management System mit "doze," "sleep" and "suspend"
  • Interne Lithium Puffer-Batterie (ein Jahr haltbar)
  • IBM DOS Betriebssystem (im ROM)
  • Integriertes C-Netz Fax-Modem
  • interner Modem
  • Ruggedized:
    • 0 to 50°C Betriebstemperatur
    • -20 - 60°C Lagertemperatur
    • Wasser- und Staubresistent


Abmessungen

  • 267x213x66mm
  • 2,4 - 2,9kg

Weblinks