(T6x) Displaybezel unbeschadet ausbauen

Aus ThinkPad-Wiki
Version vom 20. April 2013, 17:31 Uhr von Lwede (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Eines der häufigsten Probleme beim Ausbau der T6* und R6* - Displaybezel ist das Abbrechen der Haken. Da die Displaybezel der X6* Reihe ähnlich gestaltet sin…“)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eines der häufigsten Probleme beim Ausbau der T6* und R6* - Displaybezel ist das Abbrechen der Haken. Da die Displaybezel der X6* Reihe ähnlich gestaltet sind, ist dieser Artikel teilweise auch für diese anwendbar.


Ich weise aber daraufhin, dass etwaige Garantie- und Gewährleistungsansprüche mit der Demontage des Displaybezels gegenüber Lenovo bzw. dem Händler verloren gehen.

Warnung

Beim Ausbau des Displabezels auf keinen Fall mit den Fingerknöcheln auf die Displayoberfläche drücken, um eine Hebelwirkung zu erzielen. Das Display kann hierbei brechen.


Allgemeines

Um das Bezel ohne Abbrechen der Haltenasen auszubauen, muss man folgendes berücksichtigen:

  • Das Displaybezel ist an mehreren Stellen mit dem Rand des LCD-Panels unter Zuhilfenahme von doppelseitigem Klebeband verklebt. Das Klebeband findet man z.B. beim T60 mit 4:3 Display am unteren Rand fast über die gesamte Breite, am oberem Rand ca. 10 cm breit mittig und in den beiden unteren Dritteln des linken Randes (im Bild rot markiert).
  • Die Haltenasen des Displaybezels brechen bei der Demontage sehr leicht ab, wenn man es einfach abzieht
  • Zumindest beim T60 (4:3) 14" weisen die Nasen der Haltenasen am linken und am rechten Displayrand nach links, am oberen Bildschirmrand weisen die Nasen zum unteren Rand hin.
  • Beim T60 (4:3) 15" weisen die Haltenasen jeweils nach außen
  • Bei einigen T6* und X6* ist das Displaybezel zusätzlich an den beiden Deckelaußenseiten verschraubt (beachte daher das HMM, ob zum Ausbau des Displaybezels an den Seiten Schauben zu lösen sind!!!!).

Vorgehensweise

  • Als erstes entfernt man die Schraubenabdeckungen am unteren Bildschirmrand und an den Seiten und löst die Schrauben.
  • Im nächsten Schritt löst man den unteren Bezelrand im Bereich des Klebebands vorsichtig vom LCD-Panelrand. Hierzu verwende ich ein Küchenmesser, mit dessen Spitze ich maximal 5mm unter den Bezelrand fahre. Vorsicht, dass man nicht die Displayoberfläche beschädigt und mit dem Messer nicht zwischen Displayfolie und Umrandung gerät.
  • Danach zieht man den unteren Bezelrand ein Stück vom Deckel ab. Hierzu den Bezelrand, der über das LCD-Panel ragt, mit den Fingern anheben, die Vorderkante des Bezels mit den Daumen gegen den Deckel drücken und mit den Fingern den Innenrand weiter anheben, bis die Haltenasen hörbar ausrasten. Hierbei von innen nach außen (Richtung Scharnieren) vorgehen.
  • Anschließend wird das Klebeband am oberem Rand und an der Seite gelöst.

Die nächsten Schritte sind die entscheidenden:

  • Man hebt an der linken Seite vom unteren zum oberen Bildschirmrand langsam vorgehend den inneren Bezelrand mit dem Daumen ca. 3mm an (das Bezel wird hierbei etwas verwunden), während die Finger am äußerem Bezelrand diesen gegen den Deckel drücken. Mit wenig Kraftaufwand zieht man danach den Bezelrand gleichzeitig etwas hoch (vom Display weg) und ein kleinwenig zur Bildschirmmitte hin.
  • Anschließend wiederholt man das Ganze an der rechten Bildschirmseite, wobei nach Anheben des Bezelinnenrands dieses
    • bei 14" 4:3 T60 ein wenig nach außen gedrückt werden sollte, um das Bezel dabei nach oben abzuziehen.
    • bei 15" 4:3 T60 und R61 ein wenig Richtung Bildschirmmitte gezogen werden sollte, um das Bezel dabei nach oben abzuziehen.
  • Zum Lösen des oberen Rands hebt man das Bezel an, dass es zum Display einen Winkel von ca. 30° bildet. Jetzt lassen sich auch hier die Clips auf die gleiche Weise, wie an den Seiten, von außen beginnend und nach innen vorgehend ausrasten. Etwas Vorsicht ist an den Verschlusshaken walten zu lassen, damit man keinen abbricht.


Ich habe auf diese Weise schon dutzende Displaybezel (auch T60/T61) demontiert, ohne dass auch nur eine Haltenase abgebrochen ist. Dennoch übernehme ich keine Haftung, sollte es bei jemandem nicht funktionieren.


Weblinks