ATI Grafik unter Windows 7 bei ThinkPad bis Generation T60

Aus ThinkPad-Wiki
Version vom 4. März 2017, 20:59 Uhr von Mornsgrans (Diskussion | Beiträge) (ATI Mobility Radeon 7500 und 9000: Link angepasst)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Will man auf seinerem älteren ThinkPad mit ATI Grafik Windows 7 installieren, muss eine große Hürde überwunden werden, einen halbwegs funktionierenden Grafiktreiber zu installieren.

ATI Mobility Radeon 7500 und 9000

(ThinkPad-Modelle: T30, R40, T40, T41, T42, R50, R51)

Der ATI-Treiber von Windows Update funktioniert zwar auf einigen ThinkPads, aber bei zahlreichen Modellen tritt nach der Treiberinstallation ein Flackern des Bildschirms auf.

Herunterladen des ATI-Mobility-Radeon-7200-9000_Legacy-Treiber_Vista.zip (ATI XDDM-Treibers für Vista) und nach Entpacken über den Gerätemanager installieren.


Man kann auch das Lenovo Download-Paket für Windows XP verwenden, erzielt aber schlechtere Ergebnisse:

  • Den ATI-Treiber für XP von Lenovo nach C:\ATI entpacken
  • In das Verzeichnis C:\ATI\Driver wechseln
  • Rechts-Klick auf SETUP.exe und "Behandeln von Kompatibilitätsproblemen" – "Programmprobleme behandeln" – und folgende Punkte markieren:
    • "Das Programm war in einer früheren..."
    • "Für das Programm sind zusätzliche Berechtigungen erforderlich"
  • "Weiter"
  • Auswählen "Windows XP (Servicepack 3)" – "Weiter" – "Programm starten" - "Weiter" - "Für dieses Programm speichern" – "Problembehandlung schließen"
  • Im Verzeichnis "C:\ATI\Driver" das Setup.exe starten und den Anweisungen folgen

Lässt sich der Treiber nicht installieren, die folgenden Schritte von Hand durchführen:

  • Im Gerätemanager Eigenschaften der Grafikkarte – Registerkarte "Treiber" – "Treiber aktualisieren" – "Auf dem Computer nach Treibersoftware suchen" – "Aus einer Liste von Gerätetreibern…" - "Datenträger" – "Durchsuchen" und in den Ordner C:\ATI\Driver\2KXP_INF wechseln. "OK" – Es wird in der Listbox die ATI Grafikkarte angezeigt – "Weiter" – "Diese Treibersoftware trotzdem installieren"
  • Anschließend Reboot durchführen.

Danach laufen Youtube-Videos im Vollbild-Modus, OSD-Anzeige für Lautstärke und Helligkeit funktioniert. Man darf aber keine Wunder erwarten - HD-Videos ruckeln grauenhaft.

Hinweise:

  • Nach Installation des Presentation Directors für XP und Vista kann man auch den externen Bildschirm ansprechen. Nur das direkte Umschalten auf den externen Bildschirm mit Fn-F7 funktioniert nicht. Man kann aber den Presentation Director so konfigurieren, dass bei Drücken von Fn-F7 eine Auswahlliste eingeblendet wird.
  • Der Catalyst Control Center lässt sich für diese Grafikkarten-Modell nicht installieren.


ATI Mobility Radeon 9600, FireGL T2, X300, FireGL V3200, X1300, X1400 und FireGL V5200

(ThinkPad-Modelle: T40p, T41p, T42(p), T43(p), T60(p), R50p, R52(p) R60(p))

Für Windows 7 gilt: Lenovo System Update funktioniert für ThinkPads vor Generation T400 nicht mehr.

Vorgehensweise

Es bieten sich zwei Methoden der Treiberinstallation des Vista-Treibers unter Windows 7 an:

Installation des Legacy-Treibers durch Einbinden in den Gerätemanager

  • Der Grafikkartentreiber der verbauten ATI-Grafikkarten wird bei AMD als Legacy-Treiber Version 10.2 (letzte offiziell unterstützte Version) zur Verfügung gestellt und kann auch unter Windows 7 eingesetzt werden.
  • Wer die Scalierungsfunktion des Bildschirms für ältere Programme mit geringer Auflösung unter Vista/Win7 vermisst/nutzen möchte, muss auf die CCC-Version 9.3 oder davor zurückgreifen. Danach ist diese Option im CCC nicht mehr verfügbar.
  • Bei Einbinden des ATI-Treibers für Vista in Windows 7:
    • Im Gerätemanager auf die Grafikkarte gehen
    • Treibersoftware aktualisieren
    • Auf dem Computer ... suchen
    • ...aus einer Liste wählen
    • ...Häckchen bei kompatible Hardware raus und dann den Treiber wählen.
Er meckert zwar, nach Neustart ist alles o.k..


Installation nach "Modden" des Catalyst - Pakets

  • 8-12_vista32_dd_ccc_wdm_enu_72275.exe ausführen
    • Das Entpackverzeichnis (C:\ATI\SUPPORT\8-12_vista32_dd_ccc_wdm_enu_72275 merken.
    • Nach dem Entpacken das Programm abbrechen.
  • Mobility Modder MMDotNETSetup1210.zip entpacken
    • MMDotNETSetup1210.exe starten
    • Nach der Installation „Run Mobility Modder…“ markieren und „Finish“
  • Im Mobility Modder das Verzeichnis auswählen, in das das CCC-Setup entpackt wurde (im Beispiel oben: C:\ATI\SUPPORT\7-4_vista32_dd_ccc_enu_44985)
    • Anschließend „Modify“ Klicken.
  • Mobility Modder beenden und in C:\ATI\SUPPORT\8-12_vista32_dd_ccc_wdm_enu_72275 das Setup.exe ausführen.


Links zur Installation

Hinweis:
Nach unten Scrollen und auf den grünen Schalter "Download Driver" klicken. Auf der nächsten Seite diesen Schritt wiederholen. Auf der darauf folgenden Seite dauert es eine Weile, bis der Download-Dialog erscheint.