Downgrade

Aus ThinkPad-Wiki
Version vom 2. April 2010, 14:57 Uhr von Mornsgrans (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

In manchen Fällen möchte man die vorinstallierte Windows-Version nicht behalten, sondern eine ältere Windows-Version verwenden. Diesen Vorgang nennt man Downgrade.

Die aktuelle Windows-Lizenz berechtigt zum Downgrade um bis zu zwei Windows-Versionen. OEM- und Systembuilder-Versionen berechtigen zum Downgrade, wenn in der EULA darauf hingewiesen wird. Quelle


Beispiel:

  • Windows 7 zu Windows Vista oder XP
  • Windows Vista zu Windows XP oder Windows 2000

Entscheidend ist der vorhandene Lizenzaufkleber, der sie Ausgangsversion vorgibt, sowie die in der EULA angegebenen Downgrade-Versionen, die weitere Freiheiten beinhalten können.

Weiterhin ist zu beachten, dass ein Downgrade nur innerhalb der gleichen Produktfamilie zulässig ist, wie von Windows 7 Professional zu Vista oder XP Professional. Weitere lizenzrechtliche Informationen zu diesem Thema findet man bei Microsoft.


Vorgehensweise beim Downgrade

Man benötigt:

  • eine legal erworbene Windows Installations-CD/DVD
  • den zugehörigen Lizenz-Key


Schritte:

  • Das Windows wird von der gewünschten Installations-CD/DVD installiert und nach Aufforderung der beiliegende Lizenzschlüssel eingegeben. Eine eventuell voreingestellte Option "Windows automatisch aktivieren" muss deaktiviert werden, da beim Downgrade eine manuell durchgeführte Produktaktivierung per Telefon zwingend erforderlich ist.
  • Nach Abschluss der Installation startet man die Produktaktivierung, wählt den Punkt "Produkt über Telefon aktivieren" und ruft die daraufhin angegebene Telefonnummer von Microsoft an.
  • Es meldet sich ein Sprachcomputer, der verschiedene Auswahlpunkte anbietet. Bitte keinen Punkt auswählen, sondern schweigend abwarten, bis sich ein Operator meldet.
  • Diesem Operator teilt man seinen Downgradewunsch mit und gibt nach Aufforderung den von Windows angezeigten Schlüssel durch.
  • Als Ergebnis erhält man vom Operator einen speziellen Aktivierungs-Key per Sprachcomputer mitgeteilt, den man in die Eingabemaske der Windows Produktaktivierung eingibt.
  • Abschließend auf "Aktivieren" klicken - fertig.


Hinweise: Die oben angebene legal erworbene Installations kann/darf auf einem anderen Rechner installiert sein. Durch die telefonische Aktivierung können beide Installationen legal parallel betrieben werden und bestehen in der Folge auch die Genuine Advantage - Tests.

Der Endbenutzer-Lizenzvertrag (End-User License Agreement, EULA) kann unter Windows über "Hilfe und Support" mit dem Suchbegriff "EULA" abgerufen werden.


Auszug aus der Endbenutzer-Lizenzvertrag (End-User License Agreement, EULA) für Windows XP Professional auf Thinkpad vorinstalliert (Ziffer 1 Punkt 6) zum Punkt "Downgrade":

Verwendung einer vorherigen Version der Software. Statt die SOFTWARE Microsoft Windows XP Professional zu installieren und zu verwenden, sind Sie unter den nachfolgend dargestellten Voraussetzungen berechtigt, EINE der folgenden Versionen auf dem COMPUTER zu installieren, zu verwenden, darauf zuzugreifen, sie anzuzeigen und auszuführen:

Microsoft Windows 2000 Professional, Microsoft Windows NT Workstation, Version 4.0, oder Microsoft Windows 98 (Zweite Ausgabe) ("Downgrade-Software"):

(1) Sie stimmen zu, dass für die Downgrade-Software hierunter KEIN Support vom Hersteller, von MS oder Microsoft Corporation, deren verbundenen Unternehmen oder Niederlassungen bereitgestellt wird;

(2) Sie stimmen zu, dass weder der Hersteller noch MS oder Microsoft Corporation Ihnen die Downgrade-Software oder Medien bereitstellen werden;

(3) Sie sind nicht berechtigt, die CD oder Sicherungskopie von Microsoft Windows XP Professional an einen anderen Endbenutzer zu verleihen, zu vermieten, zu verleasen oder anderweitig zu übertragen, außer wie in den Übertragungsbestimmungen dieses EULAs anderweitig bestimmt; und

(4) eine solche Downgrade-Software gilt als "SOFTWARE" im Sinne dieses EULAs, und die Verwendung der Downgrade-Software erfolgt unter Einhaltung aller Bestimmungen dieses EULAs, mit der Ausnahme, dass im Hinblick auf Microsoft Windows 98 (Zweite Ausgabe) Ihr Verbindungsmaximum auf fünf (5) Geräte begrenzt ist.