Edge 13

Aus ThinkPad-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Edge 13 ist das 13"-Modell der Edge-Serie.

Das Modell wird in den Farben anthrazit, schwarz und rot (Black Smooth, Midnight Black, Heathwave Red) verfügbar sein (betrifft den Displaydeckel). Ein Subnotebook welches auf wenig Stromverbauch und kleines Gewicht setzt. Die Qualität der Displayschaniere, die Verarbeitungsqualität und die Tastatur werden in einem Testbericht gelobt. Ein optisches Laufwerk oder ein Express Card Slot fehlen. Mit dem Niveau der Ausstattung ist es unter einem X300 anzusetzen.



Technische Daten

Aufgeführt wird eine beispielhafte Ausstattung von Testberichtseiten.


CPU:


Aufrüstbarkeit: bisher nicht bekannt


Grafikchip:

eine der folgenden Varianten, HD Wiedergabe wird unterstützt

  • Mobile Intel GMA 4500MHD , 384MB shared memory, HD
  • ATI Mobility Radeon™ HD 3200, HDMI, PCI-E 2.0, bis zu 512MB shared memory
  • ATI Mobility Radeon™ HD 4225, HDMI, PCI-E 2.0, bis zu 512MB shared memory


Display:

  • 13,3" HD 1366x768 WXGA LED backlight, HD ready 720p
  • spiegelndes oder mattes Display


Speicher:

  • 2 Steckplätze mit einer der folgenden Belegung
    • DDR2 PC 5300 (667 MHz) , 2GB oder 4GB
    • DDR3 PC3 8500 (1066 MHz) , 2GB
    • DDR3 PC3 10600 (1333 MHz) , 2GB, 4GB oder 6GB

Aufrüstbarkeit: wahrscheinlich 16GB maximum. Um eine mögliche Erweiterung auf über 3072 MB nutzen zu können, muss ein 64-Bit-Betriebssystem installiert werden.

Festplatte:

  • 250 GByte, S-ATA, 2,5" , 5400 U/min
  • 320 GByte, S-ATA, 2,5" , 5400 U/min , Fujitsu MJA2320BH G2
  • 320 GByte, S-ATA, 2,5" , 7200 U/min
  • 500 GByte, S-ATA, 2,5" , 5400 U/min

Aufrüstbarkeit: 2,5" Geräte mit 9,5mm Bauhöhe sind möglich


Chipsatz: eine der folgenden Varianten

  • AMD M780G
  • AMD M880G


Erweiterungsschächte:

  • eines der folgenden WLAN
    • WLAN Realtek® IEEE 802.11 b/g/n
      • RTL8188CE
    • Intel® Wireless WiFi Link 1000 BGN
  • Gigabit LAN
    • RTL8111/8168 PCIe GBit Ethernet


Weitere Besonderheiten:

  • Active Protection System™
  • Kensington Lock Slot
  • modellabhängig integriertes UMTS-Breitbandmodem (in einigen Modellen) u.a. Gobi 2000 von Qualcomm (HSDPA/HSUPA, Downlink 7,2 MBit/s, Uplink 5,76 MBit/s)
  • integrierte Webcam
  • integriertes Bluetooth 2.1 +EDR ,Datenabgleich mit mobilen Geräten, wie Smartphones oder PDAs möglich
  • UltraNav Multitouch TouchPad und Trackpoint
  • Dockinganschluss (nicht an allen Modellen)


Schnittstellen Schnittstellen befinden sich nur an den Seiten

  • 3x USB 2.0 Schnittstelle (2x rechte Seite, 1x linke Seite (ESATA-USB-Combi-Anschluss))
  • HDMI Port
  • RJ-45 Port
  • VGA Monitor Anschluss
  • 5-in-1 Kartenleser für SD (SDHC), MMC, MS, MS Pro und xD Speichermedien
  • kombinierter Stereo Kopfhörer Ausgang - Line-In / Mikrofon Eingang
  • E-SATA (an einigen Modellen)


Technische Maße

  • 33,2 x 22,8 x 2,5 cm (B x T x H)
  • 1,8kg
  • 6-Zellen Akku,
  • Geräuschemissionen (aus Testbericht):
    • Normalbetrieb zwischen 31.3 und 32.3 dB(A), Festplatte rund 33.1 dB(A).
    • unter Last zwischen 32.8 und 33.7 dB(A)
    • Fiepgeräusche mit 11,8 kHz

Erfahrungsberichte

Testberichtseite Notebookcheck.com


Das Edge erhielt schlechte Bewertungen für Benchmarks für 3D-Anwendungen und Spiele. Akkulaufzeit zwischen 4 und 6 Stunden.


Bekannte Probleme

Whining/Fiepen

Über das Fiepen

Einige Versionen des Thinkpad Edge verursachen bei automatischem Underclock der Grafichips ein stark nervendes Geräusch, das verschwindet, sobald der Grafikchip belastet wird, oder der FGLRX/Catalyst-Treiber deinstalliert ist.

Der Ton rührt von der linken unteren Ecke des Notebooks her, bei Betrieb mit Netzteil ist er weitaus leiser als mit Akkubetrieb.


Vermutlich sind qualitativ schlechte Spannungsregler für dieses Problem verantwortlich.

Technische Informationen

Der Ton, den ich ertragen durfte, hatte eine Frequenz von 11,8 kHz. Wer ihn einmal nachempfinden möchte, ein Sinustongenerator reicht aus.

Mein zweites und drittes Ersatzmodell besitzen erneut das absolut nervende fiepen/whining, daher gehe ich von einem generellen Fabrikationsfehler durch billige Spannungsregler.

Technische Skizzen oder Schaltpläne

FAQ

Treiber

Weblinks