SL500

Aus ThinkPad-Wiki
Version vom 10. Oktober 2015, 11:58 Uhr von Mornsgrans (Diskussion | Beiträge) (Treiber: Link aktualisiert)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
SL500 Body mit FPR
SL500 Status-LEDs mit Wireless-Schalter

Das SL500 ist das erste 15,4" SL-Modell. Es hat standardmäßig ein Glossy-Displays, der Displaydeckel ist lackiert und das i im ThinkPad-Logo leuchtet. Qualitätsmäßig ist es unter dem R500 anzusiedeln. Manche ThinkPad spezifischen Treiber oder Features sind nicht integriert, da es in einer günstigen Preisklasse angesiedelt war.

Das 14,1" Schwestermodell heißt SL400 und das 13,3" Modell SL300. Der Nachfolger des ThinkPad SL500 ist das SL510.


Technische Daten

Aufgeführt werden die ursprünglich erhältlichen Varianten sowie eventuell die mögliche maximale Ausbaustufen.

CPU:

  • Intel Celeron 585 (2.16GHz, 1MB L2)
  • Intel Celeron Dual-Core T1600 (1.66GHz, 1MB L2)
  • Intel Celeron Dual-Core T3000 (1.8GHz, 1MB L2)
  • Intel Core 2 Duo T5670 (1.8GHz, 2MB L2)
  • Intel Core 2 Duo T5870 (2.0GHz, 2MB L2)
  • Intel Core 2 Duo T6570 (2.1GHz, 2MB L2)
  • Intel Core 2 Duo T9400 (2.53GHz, 6MB L2)
  • Intel Core 2 Duo P7370 (2.0GHz, 3MB L2)
  • Intel Core 2 Duo P7570 (2.26GHz, 3MB L2)
  • Intel Core 2 Duo P8400 (2.26GHz, 3MB L2)
  • Intel Core 2 Duo P8600 (2.4GHz, 3MB L2)

Aufrüstbarkeit: Ungetestet

Grafikkarte:

  • Intel Graphics Media Accelerator 4500MHD
  • NVidia GeForce 9300M 256MB


Display:

  • 15.4" WXGA TFT Display 1280x800
  • 15.4" WXGA TFT Display 1280x800, glossy
  • 15.4" WXGA TFT Display 1280x800, LED
  • 15.4" WSXGA+ TFT Display 1680x1050


Speicher:

  • PC2-5300, DDR2
    • 1GB
    • 2GB

Aufrüstbarkeit: Offiziell sind bis zu 4 Gbyte sind möglich, inoffiziell wurden schon 8GB problemlos verbaut.


Festplatte:

  • Es ist standardmäßig eine 2,5" SATA Festplatte verbaut mit:
    • 80GB 5400rpm
    • 160GB 5400rpm
    • 250GB 5400rpm
    • 320GB 5400rpm

Aufrüstbarkeit: Ungetestet, es müssten aber alle 2,5" SATA Festplatten mit einer Bauhöhe von 9,5mm möglich sein. Der Träger nimmt auch korrekt und ohne Wackeln 7mm-Laufwerke auf, getestet mit einer Samsung Evo 120 GB.


Erweiterungsschächte:

  • Kein Ultrabay, einer der folgenden Komponenten ist fest verbaut: (1 Schraube am Gehäuseboden)
    • DVD-ROM Laufwerk
    • DVD-ROM/CD-RW Kombi Laufwerk
    • DVD-Brenner
    • BD-ROM/DVD-RAM Laufwerk (CTO)
    • BD-Brenner (CTO)
  • 1x mPCIe-Slot (Befestigungslöcher für volle und halbe Baulänge, neben RAM)
    • ThinkPad b/g Mini PCIe Adapter III (Atheros AR5007EG)
    • Intel WiFi Link 5100
    • Intel WiMAX/WiFi Link 5150
  • 1x mPCIe-Slot (Befestigungslöcher für volle und halbe Baulänge, rechts außen)
    • Ericsson F3507g 3G-WWAN (UMTS mit GPS) (bei bestimmten Modellen)
    • frei

Weitere Besonderheiten:

  • Lenovo Security Subsystem 2.0
  • Lenovo Active Protection System
  • Ultranav
  • Fingerprintreader (bei bestimmten Modellen)
  • Webcamera 2.0 MP (bei bestimmten Modellen)
  • Bluetooth (bei bestimmten Modellen, unter der Handauflage)
  • Intel Turbo Memory (bei bestimmten Modellen, unter der Handauflage)

Schnittstellen:

  • 1x 3.5mm Mic-In
  • 1x 3,5mm Audio-Out
  • 1x HDMI
  • VGA
  • 4x USB 2.0
  • Realtek Gigabit Ethernet (10/100/1000)
  • Card-Reader 7-in-1
  • Intel HD-Audio
  • Firewire 400 (IEEE1394a)

Erfahrungsberichte

Bekannte Probleme:

  • Bei der ersten Generation der SL Modelle kommt es vergleichsweise häufig zum Bruch des linken Displayscharniers.

Technische Skizzen oder Schaltpläne

FAQ

Treiber

Weblinks