700: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ThinkPad-Wiki
(Ergänzungen)
Zeile 62: Zeile 62:
  
  
[[Kategorie:Hardware]][[Kategorie:Thinkpad]][[Kategorie:Slate Tablet]]
+
[[Kategorie:Hardware]][[Kategorie:ThinkPad]][[Kategorie:Slate Tablet]]

Version vom 17. Dezember 2012, 20:17 Uhr

Thinkpad 700C
Thinkpad 700C Deckel
Anschlüsse am 700C

Am 16 April 1992 wurde von IBM das erste Thinkpad in limitierter Auflage für den Juli des gleichen Jahres angekündigt: Das "IBM 2521 ThinkPad". Es handelte sich hierbei um ein "Slate"-Tablet. Die Bedienung erfolgte ausschließlich über einen Stift und einige Funktions-Tasten am Displayrand.

Erst am 5. Oktober 1992 wurde es in Thinkpad 700T umbenannt. Am gleichen Tag erschienen das Thinkpad 300 sowie die Thinkpads 700 und 700C. Das Thinkpad 700T wurde bis April 1993 vertrieben, die Thinkpads 700 und 700C wurden im Oktober 1993 abgekündigt.

Die Thinkpad 700 und 700C basierten auf PS/2 -Architektur mit Microchannel

Laut den PSREF Datenblättern gab es die Thinkpad 700 und 700C nur in schwarzen Gehäusen, was jedoch nicht stimmt - das Thinkpad 700 gab es auch in dem damals üblichen "IBM-beige" (siehe oberstes Foto gezoomed).

Die für Unternehmen vorgesehenen ThinkPad 700 waren schwarz, während der Einzelhandel grau-beige-farbene für den Vertrieb erhalten hatte [1].


Technische Daten

700 700C 700T
CPU 80486SLC, 25MHz 1) 80386SX, 20MHz
RAM 4MB, max. 16MB IC-DRAM 4MB, max. 8MB
Display 9,5" STN VGA 64 Graustufen 2) 10,4" TFT VGA 256 Farben 10" STN VGA
8 Graustufen,
elektromagnetischer Digitizer
Festplatte 82, 122MB3) 122MB3) 20MB TPF Card (2x10MB)
Abmessungen 297x210x48mm
3kg
297x210x55mm
3,5kg
314x239x42mm
2,8kg
  • 1) aufrüstbar auf 486SLC2 50/25
  • 2) aufrüstbar auf TFT Color-Bildschirm
  • 3) aufrüstbar auf bis zu 340MB HDDs
ThinkPad 700T im Vergleich mit ThinkPad Tablet 2


Weitere Laufwerke

  • 3,5" Diskettenlaufwerk in 700, 700C eingebaut, bei 700T optional

Anschlüsse

  • seriell
  • parallel
  • PS/2
  • VGA
  • Portreplikator
  • externer Microchannel-Anschluss (700, 700C)
  • externes Diskettenlaufwerk (700T)
  • Modem (nur 700T)

Besonderheiten des 700T

  • keine Tastatur, Steuerung über Bedienungstasten und elektro-magnetischem Stift (Stylus)

Weblinks