Austausch einer CCFL-Röhre

Aus ThinkPad-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am Beispiel eines T43-14"-SXGA+-Displays (FRU 11P8346) wird der Austausch einer CCFL beschrieben.

Benötigtes Werkzeug und Gerät

  • Kreuzschlitzschraubendreher
  • Druck- oder Pressluft zum Entfernen von Staub (bei Pressluft aus Kompressor wird ein Druckminderer empfohlen). Falls nicht vorhanden, hat sich eine Luftpumpe (Ballpumpe) bewährt.
  • dünnes Messer

Arbeitsschritte

1. Wie das Display dem Rahmen und der Bezel entnommen wird, kann dem jeweiligen Hardware-Manual entnommen werden. Liegt das Display frei und ist vom Displaykabel befreit, werden zuerst die seitlichen Schrauben entfernt.

2. Im Anschluss werden die Metallösen am unteren Metallrahmen gelöst. Danach empfiehlt es sich, das Display auf der Unterseite liegend an eine Tischkante zu legen, so dass die Platine frei hängt. Alternativ kann das Display auch aufgebockt werden. Nun kann der Metallrahmen an der Displayunterseite beginnend angehoben werden. Weil das Displaypanel mit dem Metallrahmen an der Oberseite verklebt ist, werden in diesem Arbeitschritt sowohl das Panel, als auch der obere Metallrahmen entfernt.

3. Ein sauberes Blatt Papier zwischen Platine und dem Panel schützt vor Kratzern und übermäßiger Staubansammlung. Scheuerbewegungen gilt es zu vermeiden! Die sensiblen Komponenten sind nun entfernt.

4. Als nächstes müssen die vier Diffusionsfolien abgenommen werden. Am besten bleiben diese stets zusammen um Staubansammlungen zu vermeiden.

5. Bevor die CCFL-Röhre zugänglich ist, muss die Plexiglasplatte herausgenommen werden.

6. Die weiße Hintergrundfolie ist ebenfalls an der Oberseite verklebt und muss nicht vom Plastikrahmen gelöst werden.

7. Eingefasst in einem kleinen verspiegelten Metall-U liegt die CCFL-Röhre. Dieses Metall-U ist am Metallrahmen festgeklebt. Wenn die CCFL-Röhre nicht entfernt werden kann, sollte mit dem Messer zwischen dem Rahmen und dem Metall-U entlanggefahren werden. Die Herausnahme des Metall-Us ermöglicht es zudem, die neue Röhre und deren Kabel und Kontakte besser zu positionieren. Eine zentrale Position ist zwingend erforderlich.

8. Die CCFL-Röhre ist nicht eingeklebt und kann mit etwas Geduld einfach herausgezogen werden! Bei zu starker Biegung bricht sie allerdings!

9. Sind alle Komponenten von einander getrennt, kann die neue CCFL Röhre eingesetzt werden. Es ist wie gesagt auf die Positionierung zu achten. Sie muss ganz bis in den Spiegelrahmen hineingeschoben werden!

10. Als nächstes wird der Spiegelrahmen mitsamt CCFL am unteren Displayrahmen befestigt.

11. Die weiße Hintergrundfolie wird auf bzw. in den Spiegelrahmen gelegt.

12. Anschließend wird der Plexiglasträger mit der dicken Seite (WICHTIG!) mit großem Winkel (> 60°) am Spiegelrahmen eingesetzt und unter sanftem Druck ins Metall-U geschoben und in Richtung der Hintergrundfolie geneigt. Es ist wichtig, dass sich sowohl die Hintergrundfolie, als auch die Plexiglasscheibe über die gesamte Breite im Metall-U befinden (Bild Schritt 12). Andernfalls ist die Beleuchtung später inhomogen.

13. Alle weiteren Arbeitsschritte sind invers zum Zerlegen. Es folgen die Folien in der richtigen Reihenfolge und abschließend das Panel mit dem Metallrahmen. Es sollte kein übermäßiger Druck erforderlich sein. Alle Komponenten müssen passgenau zusammengefügt werden. Zum Entfernen von Staub wird die Luftpumpe verwendet.

Ergebnis T60 Display

Links

  • Ausführliche Anleitung, die u.a. zeigt, welche Klebebänder/-folien entfernt werden müssen