CL57

Aus ThinkPad-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
PS/2 CL57SX
PS/2 CL57SX Seitenansicht
PS/2 CL57sx Rückansicht
Tastatur des PS/2 CL57sx - man beachte rechts oben den Trackball

Das PS/Note CL57 wurde von IBM Japan "just for Fun" entwickelt und sollte ursprünglich mit einem 486SX - Prozessor ausgestattet werden. Durch zahlreiche Probleme (u.a. unterschiedliche Arbeitszeiten durch Zeitzonenunterschied) bei der gemeinsamen Entwicklung des PS/2 L40SX durch IBM-Japan und IBM-USA, erschien dieses auf dem Markt, nachdem Mitbewerber bereits ihre Modelle im Angebot hatten. IBM-Japan stellte hierauf ihre Eigenentwicklung dem IBM Management vor und bekamen das "OK" mit der Auflage, eine 386SX statt der 486SX-CPU zu verbauen, um nicht den PS/2 - Modellen den Markt streitig zu machen.

Die weltweite Markteinführung war im April 1992. Aufgrund des hohen Gewichts verkaufte es sich schlecht, trotz des für damalige Verhältnisse großen Farbdisplays


Herzlichen Dank an Herrn Horst Knebel für das zur Verfügung stellen des Bildmaterials.

Technische Daten

CPU:

  • 386SX 20MHz
  • Sockel für 387 numerischen Co-Prozessor

Speicher:

  • 2MB, erweiterbar auf 16 MB IC-DRAM

Grafik:

  • VGA

Display:

  • 10,4" Color TFT, 640x480 16 Farben/4096 Farbtöne

Laufwerke:

  • 3,5" Floppylaufwerk
  • 80MB IDE HDD, aufrüstbar bis 160MB
  • Zur Verwendung größerer Festplatten, z.B. 240MB muss das Systemboard modifiziert werden

Erweiterungen:

  • Modemkarte (optional)
  • numerisches Keypad
  • integrierter Trackball

Besonderheiten:

  • Microchannel-Architektur
  • Tastatur mit integriertem Trackball

Anschlüsse:

  • RS232
  • Parallelport
  • Tastatur-/Mausanschluss
  • VGA
  • Expansion Port

Abmessungen

  • 4,99kg

Treiber

Weblinks