Farbkalibrierung

Aus ThinkPad-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Was ist Farbkalibrierung? Warum kalibrieren?

Dem ein oder anderen dürfte es schon mal aufgefallen sein - die Farben auf seinem Monitor/Thinkpad sehen manchmal nicht so aus, wie man meint, dass sie aussehen müssten. Der Monitor scheint einen Farbstich zu haben. Macht man Fotobearbeitung und bearbeitet das Foto so, dass es auf dem eigenen Display 100%ig aussieht, kommt manchmal der totale Müll nach dem Entwickeln/Drucken des Fotos im Fotolabor raus. Plötzlich ist die Haut rosa, der Himmel grün, ... Dabei sah es auf dem Display doch so hervorragend aus! Doch wo ist das Problem? Schuld ist nicht das Fotolabor, Schuld ist das Display. Das stellt Farben anders da, als es sollte. Abhilfe schafft eine Kalibrierung. Dabei werden mit einer Software auf dem Monitor verschiedene Farben dargestellt und ein Messgerät (Colorimeter) misst, was dabei WIRKLICH angezeigt wird. Aus den Abweichungen zwischen der Farbe, die es eigentlich sein sollte und der Farbe, die es wirklich ist, wird dann eine Korrekturkurve errechnet. Diese läd eine Software dann in die Color-Look-Up-Table (CLUT) der Grafikkarte und sorgt so dafür, dass das Display grün auch als grün anzeigt. Natürlich kann so eine Software keine Wunder vollbringen, ein billiges Panel bleibt auch danach schlecht in der Ausleuchtung und Farbwiedergabe, aber es ist immer noch um Klassen besser als ohne Kalibrierung.

Warum dieser Artikel?

Da vernünftige Hardware zur Kalibrierung eine ganze Menge Geld kostet und man sein Display oft ja nur ein paar Mal im Leben eines Monitors messen/kalibrieren muss, entstand die Idee, einen Sammelthread aufzumachen. In diesem werden alle erstellten Profile gesammelt. Zu beachten ist, dass eine Kalibrierung aufgrund von Fertigungstoleranzen, Schwankungen der Hintergrundbeleuchtung usw. eigentlich ausschließlich für das Display gilt, auf dem sie erstellt wurde. Da die Abweichungen innerhalb einer Display/Notebookserie aber deutlich geringer sind, als die Falschfarben im Ursprungszustand, sind Kalibrierungsdaten von einem baugleichen Modell immer noch viel besser als gar keine Kalibrierungsdaten.

Wie man ein Profil einbindet bzw. benutzt

Windows 7

Falls ihr in irgendeiner Form schon manuelle Farbänderungen vorgenommen habt oder Software dafür installiert habt, müsst ihr diese zunächst auf Standardwerte zurücksetzen (z.B. im Menü der Grafikkarte alle Farbregeler zurücksetzen). Klickt auf den Startbutton und dann auf "Systemsteuerung".


Start-Systemsteuerung.jpg

Dann müsst ihr in die "Farbverwaltung". Dafür entweder in der "Kategorienansicht" oben in die Suchleiste "Farbverwaltung" eintippen und das Suchergebnis anklicken.

Farbverwaltung - Kategorien.jpg

Oder die Ansicht wechseln auf "Große Symbole" oder "Kleine Symbole", dann ist die Farbverwaltung direkt in der Auflistung vorhanden.

Farbverwaltung - kleine Symbole.jpg

Bei "Gerät" sollte euer Display ausgewählt sein. Ein Haken bei "Eigene Einstellungen für dieses Gerät verwenden" sollte gemacht werden. Per Klick auf "Hinzufügen" könnt ihr das Profil laden, das ihr hier aus dem Wiki heruntergeladen habt.

Farbverwaltung1.jpg

Ist das Profil noch nicht im System installiert (vermutlich der Fall, wenn es einfach nur heruntergeladen wurde), muss es nun zunächst hinzugefügt werden.

Farbprofil verknüpfen1.jpg

Profil installieren.jpg

Wenn das Profil dagegen schon vorher installiert wurde, ist es schon in der Auflistung direkt vorhanden und muss dann auch direkt dort ausgewählt werden.

Farbprofil verknüpfen2.jpg

Dann wählt ihr das hinzugefügte Profil nochmal aus und klickt auf "Als Standardprofil festlegen".

Farbverwaltung2.jpg

Dann müsst ihr in den Reiter "Erweitert" und sorgt dafür, dass bei allen Menüpunkten "Systemstandard" ausgewählt ist. Nun muss unten "Systemstandards ändern" angeklickt werden.

Farbverwaltung3.jpg

Hier dann wieder in den Reiter "Erweitert" gehen. Alle Einstellungen können - falls nicht mal durch irgendwas geändert - so gelassen werden, nur ein Haken bei "Windows-Bildschirmkalibrierung verwenden" muss gesetzt werden. Das Systemstandards-Fenster kann nun per Klick auf "Schließen" geschlossen werden.

Systemstandards.jpg

Im dann noch offenen Fenster den Monitor betreffend kann man nun auf "Aktuelle Konfiguration neu laden" geklickt werden. Fertig, die Kalibrierung ist nun im CLUT der Grafikkarte und ihr könnt die Farbverwaltung schließen.

Farbverwaltung4.jpg

Falls ihr eine Intel-Grafikkarte installiert habt (sollte bei den meisten der Fall sein), muss die Farbverwaltung dieser noch deaktiviert werden, sonst verliert Windows die Kalibrierungsdaten laufend. Dafür klickt ihr auf Start und tippt unten "msconfig" in das Suchfeld und drückt Enter oder klickt das Suchergebnis oben an.

Start-msconfig.jpg

Dort wechselt ihr in den Reiter "Systemstart" und macht alle Haken bei "Intel Common User Interface" weg. Falls hier "Adobe Gamma" zu finden ist, muss das gleich mit deaktiviert werden. Mit "OK" schließen und nun sollte der Intel-Treiber das Profil nicht mehr aus der CLUT "kicken".

Systemkonfiguration.jpg

Ein Neustart des Systems ist zum Übernehmen der Änderungen aber erforderlich!

Msconfig neu starten.jpg

Linux

[fehlt noch]

Mac

[fehlt noch - kommt auch nur evtl...]

Welchen Displaytyp habe ich?

Wichtig ist eigentlich nicht der genaue Laptop-Typ, sondern der genaue Display-Typ. Wenn der passt, müsste auch das Profil passen. Daher muss zunächst herausgefunden werden, welches Display eingesetzt wird. Dazu nehmt ihr das Tool "System Information Viewer". Download: http://rh-software.com/ und dann die siv.zip laden. Das Archiv entpacken und dann je nach Systemtyp die SIV32X.exe (für 32bit-Windows) bzw. SIV64X.exe (für 64bit-Windows) starten. Es dauert kurz, bis das Tool läd - in der Zeit am besten nichts anderes machen und nichts anderes geöffnet haben. Da das Tool in der Taskleiste nicht erscheint, sieht man sonst evtl. nicht, wann es geladen hat. Nach dem Laden klickt ihr auf den kleinen Pfeil nach unten rechts neben "USB-Bus" und wählt "Monitors" aus. Der Monitor, bei dem ein Haken bei "In use" ist, ist euer aktuelles Display. Unter "Device Name" findet ihr dann den Display-Typ, für den ihr dann hier - falls vorhanden - das entsprechende Profil herunterladen könnt.

Die Profile-Sammlung

Hier nun die Tabelle mit den Profilen. Sie ist alphabetisch nach den Modellen geordnet, kann mit den kleinen Pfeilen oben in der Tabelle aber auch nach jeder anderen Eigenschaft sortiert werden.

Gerät (weitere möglich?) Display Alter bei Kalibrierung Weißpunkt Korrektur Luminanz weiß [cd/m²] OSD User Colorimeter Software Version Download Analyse
Apple Aluminium Unibody Macbook (Ende 2008)  ? 3 Jahre 6800K (unverändert) L-Star unverändert - cuco/jue Spyder4Elite Spyder4Elite 4.5.4 Klick Klick
Apple Aluminium Unibody Macbook (Ende 2008)  ? 3 Jahre 6500K Gamma 2,2 unverändert - cuco/jue Spyder4Elite Spyder4Elite 4.5.4 Klick Klick
Lenovo T400s/T410si Samsung LTN141BT08001 (WXGA+) 2 Jahre  ? (unverändert) L-Star  ?  ? cuco/yatpu Spyder4Elite Spyder4Elite 4.5.4 Klick -
Lenovo T400s/T410si Samsung LTN141BT08001 (WXGA+) 2 Jahre 6500K Gamma 2,2 120  ? cuco/yatpu Spyder4Elite Spyder4Elite 4.5.4 Klick -
Lenovo T400s/T410si Samsung LTN141BT08001 (WXGA+)  ?  ? (unverändert) Gamma 2,2  ?  ? Tiarez EyeOne Display2  ?  ? Klick -
Lenovo T400s/T410si Samsung LTN141BT08001 (WXGA+)  ? 6500K Gamma 2,2  ?  ? Tiarez EyeOne Display2  ?  ? Klick -
Lenovo T420 AUO B140RW02 (HD+) 2 Jahre (ca.) 7000K Gamma 2,2 unverändert - diablo666 EyeOne Display 2 EyeOne Match 3.6.2 Klick -
Lenovo T420 LG LP140WD2-TLB1 (HD+) 3 Jahre (ca.) 6500K Gamma 2,2 133 Helligkeit 13/15 diablo666 EyeOne Display 2 EyeOne Match 3.6.2 Klick -
Lenovo T420 LG LP140WD2-TLB1 (HD+) 3 Jahre (ca.) 7000K Gamma 2,2 133 Helligkeit 13/15 diablo666 EyeOne Display 2 EyeOne Match 3.6.2 Klick -
Lenovo T500/W500 LG LP154W02-TL06 (WSXGA+) 0 Jahre (neu) 7000K (unverändert) L-Star unverändert - cuco Spyder4Elite Spyder4Elite 4.5.4 Klick Klick
Lenovo T500/W500 LG LP154W02-TL06 (WSXGA+) 0 Jahre (neu) 6500K Gamma 2,2 120 Helligkeit 14/15 cuco Spyder4Elite Spyder4Elite 4.5.4 Klick Klick
Lenovo T500/W500 Sharp LQ154M1LW02 (WUXGA) 0,5 Jahre 6700K Gamma 2,2 unverändert - Aurora X-Rite i1Profiler 1.5.0 Klick -
Lenovo T520/T530/W520/W530 AU Optronics B156HW01 V4 (FHD) 0,5 Jahre 4400K (unverändert) L-Star unverändert - cuco Spyder4Elite Spyder4Elite 4.5.2 Klick Klick
Lenovo T520/T530/W520/W530 AU Optronics B156HW01 V4 (FHD) 0,5 Jahre 6500K Gamma 2,2 120 Helligkeit 13/15 cuco Spyder4Elite Spyder4Elite 4.5.2 Klick Klick
Lenovo T520/T530/W520/W530 AU Optronics B156HW01 V4 (FHD)  ? 6500K Gamma 2,2  ? Helligkeit 13/15 Meister Müller X-Rite/huey (im W520 integriert)  ?  ? Klick -
Lenovo T520/T530/W520/W530 AU Optronics B156RW01 V1 (?)  ? 5000K Gamma 1,8 120 Helligkeit 7/10 cuco Spyder4Elite Spyder4Elite  ? Klick Klick
Lenovo T520/T530/W520/W530 AU Optronics B156RW01 V1 (?)  ? 6500K Gamma 2,2 120 Helligkeit 8/10 cuco Spyder4Elite Spyder4Elite  ? Klick Klick
Lenovo T520/T530/W520/W530 AU Optronics B156RW01 V1 (?)  ?  ? (unverändert) L-Star unverändert - cuco Spyder4Elite Spyder4Elite  ? Klick Klick
Lenovo T520/T530/W520/W530 LG Philips LP156WD1-TLB2 (HD+)  ? 5000K Gamma 2,2 120 Helligkeit 13/15 cuco Spyder5Elite Spyder5Elite 5.0 Klick -
Lenovo T520/T530/W520/W530 LG Philips LP156WD1-TLB2 (HD+)  ? 6500K Gamma 2,2 120 Helligkeit 12/15 cuco Spyder5Elite Spyder5Elite 5.0 Klick -
Lenovo T520/T530/W520/W530 LG Philips LP156WD1-TLB2 (HD+)  ? 7700K (unverändert) L-Star unverändert - cuco Spyder5Elite Spyder5Elite 5.0 Klick -
Lenovo T540p Innolux N156BGE-E11 (WXGA)  ? 5000K 2,2 120 Helligkeit 9/11 cuco Spyder5Elite Spyder5Elite 5.0.1 Klick Klick
Lenovo T540p Innolux N156BGE-E11 (WXGA)  ? 6500K 2,2 120 Helligkeit 8/11 cuco Spyder5Elite Spyder5Elite 5.0.1 Klick Klick
Lenovo T540p Innolux N156BGE-E11 (WXGA)  ? 6800K (unverändert) L-Star unverändert - cuco Spyder5Elite Spyder5Elite 5.0.1 Klick Klick
Lenovo T60/T61 Toshiba LTN141P4-L02 (SXGA+) 6 Jahre (ca.) 6500K Gamma 2,2 unverändert - diablo666 EyeOne Display 2 EyeOne Match 3.6.2 Klick -
Lenovo X1 LG LP133WH2-TLM5 (HD) 2 Jahre 6500K Gamma 2,2 unverändert - diablo666 EyeOne Display 2 EyeOne Match 3.6.2 Klick -
Lenovo X1 LG LP133WH2-TLM5 (HD) 2 Jahre (ca.) 7000K Gamma 2,2 unverändert - diablo666 EyeOne Display 2 EyeOne Match 3.6.2 Klick -
Lenovo X200t/X201t Toshiba LT121EE08000 Outdoor Display (WXGA) 2,5 Jahre (ca.) 6500K Gamma 2,2 145 Helligkeit 11/15 diablo666 EyeOne Display 2 EyeOne Match 3.6.2 Klick -
Lenovo X200 Boe Hydis HV121WX4-110 AFFS Modding Display (WXGA) 3 Jahre (ca.) 6500K Gamma 2,2 120 Helligkeit 13/15 diablo666 EyeOne Display 2 EyeOne Match 3.6.2 Klick -
Lenovo X200 AU Optronics B121EW03 V6 (?) 3,5 Jahre (ca.) 6500K Gamma 2,2 125 Helligkeit 14/15 diablo666 EyeOne Display 2 EyeOne Match 3.6.2 Klick -
Lenovo X201 LG LP121WX3-TLC1 (WXGA) 3 Jahre  ? (unverändert) Gamma 2,2 unverändert - marc82 Spyder3Express dispcalGUI/ArgyII CMS 1.5.3.1/1.6.1 Klick -
Lenovo X200s/X201s Toshiba LTD121EQ3B (WXGA+) 3 Jahre (ca.)  ? (unverändert) L-Star unverändert - TheGrey Spyder4Elite Spyder4Elite 4.5.4 Klick -
Lenovo X200s/X201s Toshiba LTD121EQ3B (WXGA+) 3 Jahre (ca.) 6500K Gamma 2,2 unverändert - TheGrey Spyder4Elite Spyder4Elite 4.5.4 Klick -
Lenovo X220 LG LP125WH2-SLB1 (HD) 0 Jahre (1 Monat) 6000K Gamma 2,2 80 Helligkeit 11/15 cannondale Quato/X-Rite DTP94 iColor Display 3.8.5.1 Klick -
Lenovo X220 AUO B125XW01 (HD) TN-Panel ca. 5 Jahre 6500K Gamma 2,2 120 Helligkeit 15/15 Rasda i1Pro DispcalGUI/Argyll DispcalGUI 3.1 Argyll 1.8.3 Klick -
Lenovo X220 LG LP125WH2-SLB1 (HD) Made week 0 of 2010 6500K Gamma 2,2 120 Helligkeit 15/15 Rasda i1Pro i1Profiler 1.6.1 Klick -
Lenovo X60 Toshiba LTD121ECHB ultralight, nicht auslesbar außer LEN4000 (XGA) 5 Jahre (ca.) 6500K Gamma 2,2 unverändert - wileE Spyder3Pro Spyder3Pro 4.0.2 Klick -
Lenovo X61 Samsung LTN121XJ-L07 (XGA) 3,5 Jahre (ca.) 6500K Gamma 2,2 unverändert - wileE Spyder3Pro Spyder3Pro 4.0.2 Klick -
Lenovo X61t Boe Hydis HV121P01-101 original mit Glas (SXGA+) 3,5 Jahre (ca.) 6500K Gamma 2,2 unverändert - wileE Spyder3Pro Spyder3Pro 4.0.2 Klick -
Lenovo X61t Boe Hydis HV121P01-101 mit Acrylplatte (SXGA+) 3,5 Jahre (ca.) 6500K Gamma 2,2 unverändert - wileE Spyder3Pro Spyder3Pro 4.0.2 Klick -
Lenovo X61t Boe Hydis HV121P01-101 nacktes Dipslay (SXGA+) 3,5 Jahre (ca.) 6500K Gamma 2,2 unverändert - wileE Spyder3Pro Spyder3Pro 4.0.2 Klick -
 ? Samsung LTN140KT03-401 (HD+)  ? 6500K Gamma 2,2  ? Helligkeit 15/15 DaPe  ?  ?  ? Klick -