S531

Aus ThinkPad-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
ThinkPad S531
ThinkPad S531 aufgeklappt

Ausnahmseise auf Basis des PSREFs "WE" erfolgt die Vorstellung des ThinkPad S531.

Das ThinkPad S531 war zugammen mit seinem Schwestermodell S431 das erste Modell der aus der ThinkPad Edge-Reihe hervorgegangenen neuen S-Serie und wurde gmeinsam mit diesem in Juni 2013 angekündigt.

Eine Besonderheit stellte das Gehäuse dar, welches komplett aus Aluminiun bestand.

Technische Daten

  • Intel Core i3-3217U (2 cores, 1.80GHz, 3MB Cache), Intel HD Graphics 4000, HT technology
  • Intel Core i3-3227U (2 cores, 1.90GHz, 3MB Cache), Intel HD Graphics 4000, HT technology
  • Intel Core i5-3337U (2 cores, 1.80GHz, 3MB cache), Intel HD Graphics 4000, Intel Turbo Boost 2.0 (2.70GHz), HT technology


Grafik

  • Intel HD Graphics 4000 in CPU integriert
  • AMD Radeon HD 8670M Graphics, 2GB VRAM
    • externe Digital-Monitor-Unterstützung via HDMI
    • Max externe Auflösung: 1920x1200 (HDMI)@60Hz


RAM

  • 2GB PC3-12800 1600MHz DDR3L, non-parity on Board verlötet
  • 2, 4 oder 8GB in einem RAM-Sockel

Aufrüstbarkeit: Maximal 10 GB sind möglich


Laufwerke

  • 128 oder 256 GB SSD / SATA 6.0Gb/s, 2.5" , 7mm Bauhöhe (einige Modelle)
  • 500GB HDD / SATA 3.0Gb/s, 2.5", 7mm oder 9,5mm Bauhöhe (einige Modelle)
  • 24GB M.2 SSD, via M.2 Card slot (einige Modelle zusätzlich zur HDD)

Aufrüstbarkeit:

  • Es können beliebig große HDD/SSD in 7 oder 9,5mm Bauhöhe nachgerüstet werden


Display

  • 15.6" (396mm) HD (1366x768) color, anti-glare,
  • 15.6" (396mm) FHD (1920x1080) color, anti-glare,


Chipset

  • Mobile Intel HM76 Express Chipset


Erweiterungen

  • 6-row-Tastatur mit numerischen Tastenblock
  • M2 Steckplatz für M2 SSD oder WWAN
  • PCI Express Minicard
    • 11a/b/g/n, PCIe Half Mini Card, ThinkPad a/b/g/n, 2x2, Wi-Fi / BT Combo-Adapter
    • 11b/g/n, PCIe Half Mini Card, Intel Wireless-N 2230, 2x2, Wi-Fi / BT Combo-Adapter
  • 4-in-1 Reader (MMC, SD, SDHC, SDXC)
  • Bluetooth 4.0
  • 1x Gigabit Ethernet Realtek RTL8111F
  • High Definition (HD) Audio, ALC3202
  • Fingerprint-Reader (UPEK)
  • Kamera HD720p, Fixfocus
  • UltraNav, wide TouchPad (Multitouch) mit integrierten fünf Tasten und TrackPoint


Anschlüsse

  • 2x USB 3.0 (1x powered)
  • OneLink Docking port (unterstützt optional 4X10A06077)
  • HDMI
  • Ethernet (RJ-45)
  • Kopfhörer/Mikrofon Combo-Buchse


Abmessungen und Gewicht

  • 379mm x 252,4mm x 20,7mm
  • 2.29kg


Erfahrungsberichte

Das Clickpad (keine Hardware-Buttons) ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber mit viel Geduld kann man es mit den synaptics-optionen in /usr/share/X11/xorg.conf.d/ gut anpassen. Mittlerweile will ich kein anderes Touchdevice mehr haben!

Bluetooth

Es gibt derzeit in Ubuntu 13.04 noch ein paar Bugs, so dass die Verbindung über A2DP zwar zustandekommt. Dazu muss man in der /etc/bluetooth/audio.conf

 Enable = Socket

setzen. Allerdings funktioniert die Audio-Ausgabe trotzdem nicht.

HDMI-Ausgang/ATI Radeon HD 8670M

Damit sich das Setup von Ubuntu 13.04 überhaupt starten lässt, muss man zwei Ding tun:

  1. Im Bios die Grafikkarte auf "integrated" setzen, damit nur die Intel-Karte aktiviert wird.
  2. Ubuntu-Live-CD mit der Option "nomodeset" booten.

Leider lässt sich dann nicht der HDMI-Port benutzen, aber ihr könnt zumindest etwas sehen =)

Linux Mint

Unter Linux Mint lässt sich die Grafikkarte wunderbar benutzen, in dem man den proprietären Treiber von Hand installiert.

Ubuntu

Der proprietäre Treiber von ATI/AMD kann zwar über den HDMI-Port ein Bild ausgeben, dafür bleibt das Laptop-Display schwarz (mit Hintergrundbeleuchtung). Der freie radeon Treiber unterstützt in 13.04 die ATI-Karte noch nicht, so dass man sich noch ein bisschen Gedulden muss.


Treiber

Weblinks