Schwergängige Scharniere

Aus ThinkPad-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Immer wieder gibt es bei älteren ThinkPads das Problem schwergängiger Scharniere, die leicht zu Ausbrüchen der Gehäuseecken des Basecovers und im Display führen.

Hierbei reißen Gewindeeinsätze ab, in deren Folge die Ecken des Basecovers ausbrechen bzw. die Scharniere im Deckel abreißen.

Am Beispiel dreier ThinkPad-Modelle wird beschrieben, wie man die Scharniere wieder leichtgängig bekommt.


ThinkPad 390/i-Serie 1400, 1500, 1700

Das linke Displayscharnier wird im Laufe der Zeit so schwergängig, dass irgendwann das Gehäuse im Scharnierbereich ausbricht. Das leere Gehäuse sieht an der Bruchstelle beispielsweise so aus:

Die Befestigung des Scharniers erfolgt von der Gehäuserückwand und vom Wannenboden her. Beide Befestigungspunkte werden durch einen dünnen Blechwinkel verbunden, der mit zunehmender Schwergängigkeit des Scharniers langsam auszureißen beginnt.

Es wird das Scharnier ausgebaut - hier das rechte Scharnier beim Zerlegen.

Im Schraubstock eingespannt, lässt sich das Scharnier mit einer Schlosserschraube als Austreibbolzen und mäßigen Hammerschlägen aus dem Scharnierfuß treiben.


Als nächstes müssen die Metallhülsen mit den jeweils 2 Nasen von Scharnierbolzen abgezogen werden. Die Äußere kann oft mit der Zange unter ständigem Hin- und herdrehen langsam abgezogen werden, die zweite wird durch Hammerschläge gegen den Scharnierbolzen ausgetrieben, wobei die Nase der Hülse an den Schraubstock als Widerlager gehalten wird.

Schließlich hat man alle Teile vor sich liegen:

Nach Einlegen in Isopropanol zieht man einen zusammengerollten Stoffstreifen durch die Hülsen und den Scharnierfuß, um das verharzte Öl zu entfernen. Der Scharnierbolzen wird ebenfalls gereinigt, alle Teile mit Schierfix von Liquimoly oder einem vergleichbarem Fett dünn eingefettet und alles wieder zusammengebaut. Viele Öle verharzen mit der Zeit und das Problem der Schwergängigkeit tritt alsbald wieder auf.


Manchmal stellt ein Scharnier ein größeres Problem dar:

  • es lässt sich schwerer zerlegen
  • Scharnierbolzen und Hülsen sind stark verharzt

Der Scharnierfuß ist dabei so schwergängig, dass man ihn mit der Hand kaum bewegen kann.

Ist nach Zusammenbau und Ölen der Widerstand immer noch für das persönliche Empfinden zu groß, entfernt man einfach eine der beiden Hülsen mit Lasche. Insgesamt sollte der Widerstand der Scharniere jetzt so groß sein, dass das Display in jeder Position stehend gerade noch gehalten wird. Manchem ist es lieber, wenn der Deckel ab einer Neigung von ca. 45° durch das Eigengewicht zufällt.

Anmerkung: Sind die Scharniere nach Zusammenbau immer noch vom Gefühl her zu schwergängig, kann man den Scharnierbolzen mit einer Metallfeile etwa 1/4 des Umfangs leicht abfeilen und zwischendurch immer wieder das Scharnier testen.

ThinkPad 755

Bei den älteren Thinkpadmodellen sind die Scharniere meistens wie das folgende aufgebaut:

  1. - Grundplatte (fest an Achse)
  2. - Scheibe mit Dorn für Anschlag
  3. - Zwischenscheibe
  4. - Scharnieroberteil
  5. - Zwischenscheibe
  6. - Federplatte
  7. - Abschlussscheibe
  8. - Abschlussniete


Wenn man sich die Federplatte genau anschaut, erkennt man, dass sie einen "Wellenschlag" hat. Hierdurch erhöht sie den Reibungswiderstand zwischen den verschiedenen Scharnierkomponenten.

Um die Scharniere wieder leichtgängiger zu bekommen, empfehlen sich nach Ausbau der Scharniere folgende Schritte:

  • gut einsprühen mit WD40
  • Scharnierteile mehrmals hin und her bewegen und zwischendurch einwirken lassen
  • Teile in Isopropanol einlegen, zwischendurch entnehmen und Bewegen versuchen
  • nach ca. 30 Minuten die Scharniere aus dem Bad nehmen und gut trocknen lassen
  • nach ca. 10 Min Trocknung mit WD-40 oder Nähmaschinenöl schmieren
  • Scharnierfuß in Schraubstock einspannen, Scharnieroberteil beidseitig mit Daumen und Zeigefinger anpacken und versuchen, das Scharnier zu bewegen; wenn das Öl sich verteilt hat, sollte es zu bewegen sein.


Nach probeweisem Einbau der Scharniere in den Deckel und provisorischem Einbau des LCD-Panels nach Montage des Deckels am Rechner prüfen, ob sich der Deckel ohne großen Kraftaufwand bewegen lässt


Ist der Kraftaufwand zu groß, müssen die Scharniere nachbehandelt werden:

  • Scharniere ausbauen
  • eine Schraubenmutter, dessen Innenöffnung größer ist, als die flachgedrückte Abschlussniete auf der Abschlussplatte aufsetzen und in einen Schraubstock einspannen
  • gefühlvoll den Schraubstock zudrehen, um die Federplatte zusammenzudrücken
  • Scharnier probeweise einbauen
  • ggf. Schritte wiederholen, dabei beide Scharniere im Wechsel bearbeiten

Spannt man die Scharniere im Schraubstock ein klein wenig zu fest ein, halten die Scharniere den Deckel kaum noch und ab ca. 30° aus der senkrechten klappt der Deckel von selbst herunter. Entfernet man das Öl, wird es von selbst wieder schwerer gängig

ThinkPad 720

Nach Ausbau der Scharniere werden sie mehrmals über einen Tag verteilt mit WD-40 eingesprüht und jeweils ca. 20 mal langsam hin und her bewegt. Werden die Scharniere hierbei heiß, eine mehrminütige Pause einlegen. Danach nochmals einsprühen und Scharniere ein bis zwei Stunden "ziehen" lassen. (hierbei wird viel Abrieb ausgewaschen).

Um die Scharniere noch leichtgängiger zu machen, hilft man mit dem Hammer nach. Scharnier so locker in den Schraubstock einspannen, dass der zweite (bewegliche) Ring von unten auf den Schraubstockbacken aufliegt und der Scharnierarm zwischen den Schraubstockbacken noch etwas Spiel hat.

Einen 250g Hammer mehrere dutzend mal aus ca. 5-7cm Höhe auf den nach oben herausstehenden Zapfen fallen lassen. Die Schlagstärke sollte nicht stärker sein, damit nicht das oben befindliche Federstahl-Hütchen abspringt. Anschließend mit WD-40 einsprühen, Scharnier mehrmals bewegen und Funktion testen. Hierzu beide Scharniere am Deckel befestigen, Deckel zuschrauben, einen Scharnierfuß im Schraubstock festklemmen, den anderen Scharnierfuß festhalten und Deckel auf und zuklappen. Anschließend Deckel drehen und anderen Scharnierfuß einspannen.

Vorsicht! Der Deckel ist schwer (ca. 750 Gramm) - dementsprechend müssen die Scharniere und die Wannenecken viel aushalten.

Ist der Deckel noch zu schwergängig die "Hammerkur" wiederholen.

Links