WWAN im T61 nachrüsten

Aus ThinkPad-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorwort

Dieser Artikel bezieht sich auf Modelle mit 14.1″ Widescreen-Display – bei den anderen T61-Modellen sind die FRU-Nummern teilweise unterschiedlich!


Ich besitze ein T61 mit 14″ Widescreen (Quadro NVS, 1440×900), Modell 7665-CTO, mit freiem zweiten Mini-PCIe-Slot, aber ohne WWAN-Antenne, ohne SIM-Slot, mit Bluetooth und mit Clearplate für Bluetooth und WLAN.


Das Hardware Maintenance Manual (HMM) ist hier zu finden, als HTML ist’s hier schöner.


Benötigte Teile

Folgende Teile werden benötigt:

  • SIM-Slot, FRU 42W2499, eBay UK, ~10€
  • Clearplate mit WLAN, BT und WWAN, eBay Hongkong, ~4€
  • UMTS-Karte, Sierra MC8775, FRU 42T0931 (EMEA/Australia/NZ, Vodafone Simlock) / 42T0933 (USA, Cingular Simlock) / 42T0901 (kein Simlock), eBay, ~20-40€
  • WWAN-Antenne, FRU 93P4558, IBM-Shop (via $arbeitgeber), ~23€


Zur Sierra Wireless MC8775:

FRU-Nummern

Siehe auch hier bei IBM/Lenovo, ein eventuell vorhandenes Simlock der MC8755 kann für 15€ mit DC-Unlocker entfernt werden.


Mit etwas Glück sind die Artikel auch bei Tomtech oder Lap-Works (manchmal auch als Kit) vorrätig. Generell variieren die Preise sehr stark, oft lohnt es sich, einfach mal 2 Wochen zu warten.


In allen T61 ist der 2. PCIe-Slot bestückt (Buchse auf dem Board), alle LEDs auf dem Inverter-Board unter der Clearplate sind ebenfalls immer bestückt.

Tp t61 wwan 08.jpg

Die UMTS-Antenne im Displaydeckel ist bei meinem Modell nicht vorhanden.


Die MC8775 mit FRU-Nummer wurde auch original im T61 verbaut, löst also keinen Fehler 18xx aus. Wer auf Nummer sucher gehen will und neben der Sache mit der PCI-/USB-ID-Whitelist auch das lästige SATA-Limit loshaben möchte, flasht ein BIOS von middleton – Zender ist “out of business”.

7,2Mbit sind mit der Karte ungefähr ab Firmware 2.0.7.1B möglich, aktuell wäre 2.0.8.19. Ein Flash-Tutorial und die entsprechenden Links sind hier zu finden. In den meisten Fällen können mit einer MC8775 ca. 4,5Mbit erwartet werden.


Durchführung

Am einfachsten gestaltet sich der Tausch der Clearplate. Alte mit einer Nadel oder einem Skalpell abheben, neue aufkleben, bingo.

Tp t61 wwan 09.jpg Tp t61 wwan 10.jpg

Der Abdeckung für die Einbau-Öffnung des SIM-Karten-Slot unter dem Akku wird entfernt, passend ausgeschitten und mit dem SIM-Halter wieder eingesetzt. Unter der Tastatur den Stecker anschließen, SIM-Karte einschieben, fertig.

Tp t61 wwan 00.jpg T61 sim-slot.jpeg Tp t61 wwan 02.jpg

Hier kann übrigens auch vorab nach Lösen der Abdeckungs-Schraube und Herausziehen der Abdeckung von außen kontrolliert werden, ob ein SIM-Halter verbaut ist.

Das Kabel sollte man mit Tesafilm im Spalt zwischen Ultrabay und WLAN-Karte fixieren, damit die Tastatur-Grundplatte keine Adern einklemmen kann:

Tp t61 wwan 11.jpg

Die UMTS-Karte in den Steckplatz schieben, mit M2-Schrauben befestigen und die Antenne verlegen – bei mir unter der rechten Handballen-Auflage (provisorisch und nicht schön genug, um fotografiert zu werden).

Tp t61 wwan 01.jpg T61 wwan.jpeg Tp t61 wwan 03.jpg

Die angeschnittene MC8781 auf dem oberen Bild war ursprünglich geplant (daher auch das gemoddete BIOS), hat aber anscheinend einen internen Wackler oder eine geschossene Firmware und läuft immer im Tru-Install Modus.

Nach dem Anschalten der Funk-Verbindungen Treiber installieren und Firmware aktualisieren – am besten mit dem Binflash 1.5.0.2, keiner neueren Version:

Tp t61 wwan 04.jpg

Nach der Installation der Lenovo-Treiber (7qwc02ww.exe) kann per Fn+F5 WWAN an-/abgeschaltet werden und ein Profil mit dem richtigen APN definiert werden:

Tp t61 wwan 06.jpg Tp t61 wwan 07.jpg

Der Wireless Watcher von Sierra funktioniert ebenfalls, abgesehen vom bescheidenen Empfang.

Tp t61 wwan 05.jpg Tp t61 wwan ipconfig.jpg

Und wenn man am Zerlegen ist, kann man gleich die Display-Abdeckung öffnen und die richtige WWAN-Antenne (FRU 93P4558) im Deckel und das Bluetooth-Modul (FRU 39T0497) unterhalb des Displays verbauen:

Tp t61 wwan 12.jpg


Für Hilfe zum Verlegen des kompletten Antennen-Salats siehe hier.

Hier nun das Bild mit allen Antennen im T61: T61 alle antennen.jpg


Nachtrag:

Wenn die WWAN-Karte irgendwann auf einmal weg ist, nicht mehr im Geräte-Manager von Windows zu finden ist und auch in Access Connections nichtmehr auftaucht, hilft zu 100% ein “Load setup defaults” im BIOS…


Hinweise

  • Durch die oben beschriebene Modifikation erlöschen bestehende Garantieansprüche
  • Die Durchführung der Modifikation erfolgt auf eigenes Risiko. Der Autor übernimmt keine Haftung im Falle von Schäden, die durch diese Modifikation entstehen.
  • Dieser Wiki-Artikel entstand mit freundlicher Genehmigung des Users nopaus dem deutschen Thinkpad-Forum.


Erfahrungsberichte

von user peo2000 aus dem Thinkpad-Forum:

So, nur der Vollständigkeit halber möchte ich noch kurz die erfolgreiche Aufrüstung der Antennen in meinem Standard-Screen-T61 verkünden. Da eine Bastellösung mit nachgebauten China-PCB-Antennen für mich nicht in Frage kam, hab ich mir den im HMM dargestellten Antennensatz inkl. WWAN bestellt (93P4515).

Ich ging irgendwie davon aus, dass es sich um eine, der Abbildung entsprechende Anordung mit drei Leitungen handelt, da - wie Mornsgrans ja schon erwähnt hat - für WLAN eigentlich nur zwei benötigt werden. Und die MC8775 hat normalerweise auch nur einen einzelnen Antennenanschluß, dann kommt das ja hin mit drei Drähten. Dachte ich. Um so überraschter war ich, als ich dann beim Auspacken ebenfalls fünf Antenneleitungen im Set hatte. Im HMM ist davon wie gesagt nichts zu finden.

Auf den ersten Blick dachte ich auch einen falschen Satz bekommen zu haben, da sowohl die Antenne selber als auch deren Schirmbleche ganz anders aussehen, als die Verbauten. Man kann aber am Rollcage (oder wie der Metallrahmen auch immer heisst) an Vertiefungen erkennen, dass beide Sätze passen. Hab mal einen Vorher-Nachher-Vergleich beigefügt (nicht so schön wie von nop, ich hatte nur Kapton-Klebeband zur Hand).

SIM-Karten Sockel und eine alte MC8755 zum Testen noch schnell eingebaut und es läuft. Jetzt muss nur noch gelegentlich eine MC8775 her, da die "Testkarte" nur 384kbit macht. Die Leitungen der neuen Antenne schienen mir übrigens etwas dicker als die der "Alten" zu sein, darum hab ich auch etwas mehr Klebestreifen benutzt. Beim nächstes Mal mach ich's dann schöner ... :-)

Mit freundlicher Genehmigung des Users peo2000

Modifikationen

Sierra Wireless MC8775 UMTS bzw. HSDPA MiniPCI Express Card Firmware von 3,6 auf 7,2 MBit/s flashen

http://3g-modem.wetpaint.com/page/Sierra+Wireless+MC8775+%26+MC8775v

Weblinks