WorkPad Z50

Aus ThinkPad-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
IBM WorkPad z50
Sticker des IBM WorkPad z50
Seitenansichten des IBM WorkPad z50
Windows CE Desktop des IBM WorkPad z50

Das IBM WorkPad z50 vereint einen PDA mit einem Notebookgehäuse. Vom Äußeren unterscheidet es sich von einem ThinkPad 240 nur auf den zweiten Blick. Das von Februar 1999 bis Februar 2000 hergestellte WorkPad z50 soll die Eigenschaften eines PDA mit denen eines Notebooks vereinen.

Die Akkulaufzeit soll bei bis zu 8 (bei Verwendung von Zusatzbatterien sogar bis 16) Stunden liegen.

Als Betriebssystem fand Windows CE Verwendung.


Technische Daten

CPU

  • NEC(R) VR4121 CPU, 131 MHz mit 16 KB I-Cache, 8 KB D-Cache


RAM

  • 16 MB EDO-DRAM
    • aufrüstbar auf 48 MB mit einer optionalen 32 MB RAM-Karte


Display

  • 8,2" DSTN LCD, 640x480 in 64k Farben


Laufwerke

  • PCMCIA ATA HDD
  • PCMCIA Flash-Laufwerk
  • CompactFlash Karten


Anschlüsse

  • Video
  • 1 x CompactFlash Steckplatz (ein Typ I oder Typ II CompactFlash Card Slot)
  • 1 x PCMCIA Socket Typ I/II/III
  • On-board modem
  • Infrarot 4 Mbps
  • Mikrofon
  • Mono-Lautsprecher
  • RS232 (proprietärer Anschluss für das Datenkabel zur Synchronisation)


Abmessungen

  • 26 x 20 x 2,6 cm
  • 1,2 kg



Besonderheiten

  • Synchronisation via Active-Sync mit Desktop-PC
  • Neben Windows CE waren vorinstalliert:
    • E-mail
    • Kalender
    • Adressbuch
    • To-do Listen
    • Dokumentbearbeitung
    • Webzugriff
  • 2 x AA Batterien als Backup-Batterien
  • An Stelle des Akkus konnte ein optional erhältliches Batteriegehäuse mit auswechselbaren AA-Batterien verwendet werden.



Bekannte Probleme



Erfahrungsberichte



Weblinks