T60: Unterschied zwischen den Versionen

Aus ThinkPad-Wiki
K
Zeile 55: Zeile 55:
 
Es ist standardmäßig eine 2,5" S-ATA Festplatte mit
 
Es ist standardmäßig eine 2,5" S-ATA Festplatte mit
 
* 40GB, 60GB, 80GB, 100GB oder 120GB verbaut.
 
* 40GB, 60GB, 80GB, 100GB oder 120GB verbaut.
Aufrüstbarkeit: 500GB-Festplatten wurden schon erfolgreich verbaut
+
Aufrüstbarkeit: 1TB-Festplatten mit 9,5mm Bauhöhe wurden schon erfolgreich verbaut
  
 
'''Chipsatz:'''
 
'''Chipsatz:'''

Version vom 21. Februar 2012, 08:31 Uhr

Ein T60
Displayrücken

Das T60 ist das erste Modell der T6x-Serie und gleichzeitig das erste T-Modell aus der Lenovo-Schmiede.

Das T60 ist auch als Variante T60p erhältlich.

Wesentliche Unterschiede zum Vorgänger (T43):

  • Napa Plattform
  • neue CPU (Intel Core Solo, Core Duo, Core 2 Duo)
  • FSB-667
  • S-ATA Festplatte
  • 3GB Ram Unterstützung
  • Dual-Core CPU (an bestimmten Modellen)
  • WWAN bzw. UMTS (an bestimmten Modellen)
  • Einführung der Windows-Taste bei den T-Serie
  • Einführung des 16:10 Formats (an bestimmten Modellen)
  • kein CDC-Slot mehr
  • zusätzlicher Anschluss für einen Ultrabay RS-232 und Parallel - Adapter im Ultrabayschacht
Maximaler Öffnungswinkel

Technische Daten

Aufgeführt werden die werksseitig erhältlichen Ausführungen sowie maximal mögliche Ausbaustufen.

CPU:

  • Intel Core Solo (Yonah) 2MB L2-Cache
    • T1300 (1,66 GHz), T1400 (1.83 GHz)
  • Intel Core Duo (Yonah) 2MB L2-Cache
    • T2300 (1.6 GHz), T2300E (1.66 GHz), T2400 (1.83 GHz), T2500 (2.0 GHz), T2600 (2.16 GHz), T2700 (2.33 GHz)
  • Intel Core 2 Duo (Merom) 4MB L2-Cache
    • T5500 (1.6 GHz), T5600 (1.83 GHz), T7200 (2.0 GHz), T7400 (2.16 GHz), T7600 (2.33 GHz)

Aufrüstbarkeit: Core Duo (Yonah)-CPUs mit 667MHz Frontsidebus und Sockel M können problemlos verwendet werden. In Verbindung mit Mainboards der Revision 3 können auch Core 2 Duo (Merom)-CPUs mit 667MHz Frontsidebus und Sockel M verbaut werden. (Man benötigt außerdem die aktuellste BIOS-Version, damit die CPU korrekt erkannt wird).

Grafikchip:

  • Intel Graphics Media Accelerator 950
  • ATI Mobility Radeon X1300 (64MB)
  • ATI Mobility Radeon X1400 (128MB)
  • ATI Mobility FireGL V5200 (256MB) wurde aufgrund von Lieferengpässen der X1400 auch angeboten

Display:

Speicher:

  • 512 MB oder
  • 1024MB DDR2-SODIMM (PC2-5300)

Aufrüstbarkeit: Maximal sind 4GB (2x2GB) möglich, wobei jedoch nur 3GB vom Chipsatz angesprochen werden können. Bei eingebauten 4GB laufen die genutzten 2x1,5GB im Dualchannel Modus.

Festplatte: Es ist standardmäßig eine 2,5" S-ATA Festplatte mit

  • 40GB, 60GB, 80GB, 100GB oder 120GB verbaut.

Aufrüstbarkeit: 1TB-Festplatten mit 9,5mm Bauhöhe wurden schon erfolgreich verbaut

Chipsatz:

  • Intel 945PM
  • AD1981HD HD Audio 1.0 controller

Erweiterungen

  • Ultrabay Slim mit einer der folgenden Komponenten:
    • UltraBay Slim DVD-ROM Laufwerk
    • UltraBay Slim CD-RW/DVD-ROM Combo II Laufwerk
    • UltraBay Slim Super Multi-Burner Laufwerk
  • MiniPCI Express Slot 1 mit einer der folgenden Komponenten:
    • Leer
    • Intel PRO/Wireless 3945ABG Mini-PCI Express Adapter
    • ThinkPad 11a/b/g Wireless LAN Mini Express Adapter
    • ThinkPad 11a/b/g/n Wireless LAN Mini Express Adapter
  • MiniPCI Express Slot 2 mit einer der folgenden Komponenten:
    • Leer / Steckplatz nicht aufgelötet
    • Verizon 1xEV-DO WWAN
    • Cingular HSDPA WWAN
  • CardBus Slot (1x Typ 2)
  • ExpressCard/54 Slot

Aufrüstbarkeit: ThinkPad Serial/Parallel Port Bay Adapter FRU 40Y8121

Weitere Besonderheiten

  • IBM Embedded Security Subsystem 2.0
  • IBM Active Protection System
  • Fingerabdruckscanner an bestimmten Modellen
  • ThinkPad Bluetooth with Enhanced Data Rate (BDC-2) an bestimmten Modellen
  • UltraNav (TrackPoint / Touchpad-Combo)

Schnittstellen:

der "kleine" Akku

Abmessungen & Gewicht:

  • 14,1"-Display-Variante:
    • 311mm x 255mm x 26.6mm[vorn]/31.0mm[hinten] (mit Standard-Akku)
    • 2.34kg (mit Standard-Akku & optischem Laufwerk)
  • 15"-Display-Variante:
    • 329mm x 268mm x 31.0mm[vorn]/36.0mm[hinten] (mit Standard-Akku)
    • 2.71kg (mit Standard-Akku & optischem Laufwerk)

T60p

Das T60p ("p" steht für "Performance") zeichnet sich durch folgende Unterschiede zum T60 aus:

CPU, RAM, HDD: Komponenten aus T60, jedoch meist im performanteren Bereich.

Grafikchip:

  • ATI Mobility FireGL v5200 (256MB) bei Core Duo Modellen
  • ATI Mobility FireGL v5250 (256MB) bei Core 2 Duo Modellen

zusätzliche Displayauflösungen:


Erfahrungsberichte

Ich konnte erfolgreich verbauen:

  • 500GB Western Digital Scorpio Blue SATA II

Bios auf die aktuelle Version 2.23 (2008-09-16) geflashed. Der SATA Anschluss muss auf "Compatibility" gestellt werden, dann funkktioniert es. Ein Umschalten auf "AHCI" nach der Installtion war nicht erfolgreich. Ich habe unter WinXp SP3 mit HD Tune 2.55 die Festplatte komplett und erfolgreich getestet.

  • 750GB Western Digital Scorpio Blue SATA II ebenfalls erfolgreich unter W7 Ultimate getestet
  • 2x2GB RAM Kingston DDR2-RAM 2GB PC-667 IBM/Lenovo (KTL-TP667/2G)

Wie bekannt, sind durch den Chipsatz nur 3GB nutzbar.

  • Unter Ubuntu Linux 11.04 (Kernel 2.6.38) wird der Festplattencontroller bei eingebauter S-ATA HDD als PATA-Host-Adapter angezeigt.
  • Lautsprecher unter Ubuntu Linux 11.04 werden bei voller Lautstärke defaultmäßig übersteuert. Trotz Anpassung seitens ALSA ist bei kompletter Systemlautstärke ein Rauschen zu hören. Bei voller Lautstärke bei den Hardware-Tasten und Angepasster Lautstärke bei dem Lauststärkeregler hört man jedoch kein Rauschen mehr

Bekannte Probleme

  • C4-Fiepen
  • Bruch des Structure-Frames am VGA-Anschluss
  • Der GPU-Temperatursensor an T60 mit ATI-GPU X1300 und X1400 zeigt (manchmal) zu hohe Werte an (ca. 15 - 20 Kelvin) [1]
  • schwergängige Deckelriegel
  • Netzgerät wird sehr heiß
  • Bei Kratzern (die mehr oder weniger leicht entstehen) am Deckel sind Kratzer und abgekratzte Stellen dunkler als die Grundfarbe des Deckels.
  • Probleme mit VRAM bei ATI X1400 - Modellen (sporadische Bluescreens mit Hinweis auf "ati2dvag" (beim Booten in Verbindung mit drei Pieptönen).

Praktische Infos

  • T60-Lüfter
  • Boardwechsel bei 15" (4:3) mit Intel-Grafik: das Board FRU 42T0157 ist Rev.3
  • Boardwechsel bei 14" (4:3) mit Intel-Grafik: das Board FRU 41V9912 ist Rev.3
  • Displaywechsel bei 14" (4:3): das T43-XGA-Panel FRU 13N7023 (Modell Toshiba Matsushita LTD141EC7B) läuft im T60 14"

Hardware-Modifikationen

Software-Modifikationen

Technische Skizzen oder Schaltpläne

FAQ

Treiber

Offizielle Treiberunterstützung

Offiziell wird lediglich XP, Vista und Linux unterstützt.

Für Windows 7 gilt: Bis auf den Grafikkartentreiber für die ATI Grafikkarte wird alles über Lenovo System Update bereitgestellt.

Weblinks