X1 Carbon

Aus ThinkPad-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thinkpad X1 Carbon
geschlossenes X1C mit dezenten Status-LEDs
Neue Chiclet-Tastatur des X1C
Anschlüsse rechts: SD-Kartenleser, Kopfhörer, Displayport, USB3.0-Port
Anschlüsse links: Neuer Netz-Stecker, USB2.0-Port, WLAN-Schalter
Neues Tastatur-Backlight
Dicken-Vergleich eines X1C mit Euromünzen

Das ThinkPad X1 Carbon (oft X1C abgekürzt) war Lenovos erstes Ultrabook der X-Serie. Es war zum Zeitpunkt seines Erscheinens das dünnste ThinkPad und besitzt im Unterschied zum Vorgängermodell X1 ein 14"-Display, die Gehäusegröße entspricht jedoch einem typischen 13"-Gerät, weshalb die Displaybezel sehr klein ausfallen. Weiterhin ist es das erste Thinkpad außerhalb der Edge-Serie mit sogenannten "Drop-Down"-Scharnieren. Zugleich handelte es sich um das erste Notebook weltweit, welches im Gegensatz zu den bis dahin üblichen 145° einen Öffnungswinkel von 180° in Kombination mit den "Drop-Down"-Scharnieren erlaubt.

Das von Juni 2012 bis August 2014 hergestellte X1 Carbon ist zudem das erste ThinkPad, bei dem ein Glas-Clickpad zum Einsatz kommt.

Im November 2012 hat Lenovo eine 20th-ThinkPad-Anniversery-Edition des X1 Carbon angekündigt, die in Japan in limitierter Auflage von 500 Einheiten vertrieben wurde. Sie wurde in einer speziellen Bento-Box-Verpackung geliefert und ausschließlich in Japan hergestellt.

Das Design des X1 Carbon wurde von Richard Sapper entworfen - es war nach dem ThinkPad Reserve-Edition das letzte ThinkPad, an dem er als Designer maßgeblich beteiligt war.


Wesentliche Unterschiede zum Vorgänger (X1):

  • Neue Prozessoren (Intel Ivy Bridge)
  • Komplett überarbeitetes, dünneres Gehäuse mit Deckel aus kohlenstofffaserverstärktem Kunststoff
  • Neue integrierte GPU (Intel HD Graphics 4000), neuer Chipsatz (Intel Panther Point)
  • Weniger Ports (kein HDMI, kein LAN, kein eSATA/USB Kombi; aber ein USB 3.0 LAN Adapter wird mitgeliefert)
  • Größerer Akku (45Wh statt 38Wh)
  • leichter, kleiner und dünner
  • 14" HD+ Anti-Glare Display statt 13,3" HD Glossy Display
  • Kein Gorilla-Glass mehr vor dem Display
  • Neues, größeres ClickPad aus Glas
  • nahezu keine CRU
  • festgelöteter RAM
  • Drop-Down Hinges statt klassischer Scharniere
  • keine magnetischen Festplatten mehr, nur SSDs

Technische Daten

Aufgeführt werden die ursprünglich erhältlichen Varianten sowie eventuell mögliche maximale Ausbaustufen:

CPU:

  • Intel Core i 3rd Generation ULV CPUs:
    • i5-3317U, (1.7-2.6 GHz, 3MB L3, 1333MHz FSB)
    • i5-3427U, (1.8-2.8 GHz, 3MB L3, 1333MHz FSB)
    • i7-3667U, (2.0-3.1 GHz, 4MB L3, 1333MHz FSB)

Aufrüstbarkeit: Die CPU ist verlötet und nicht austauschbar.


Grafikchip:

  • Intel HD Graphics 4000
    • unterstützt offiziell maximal zwei unabhängige Displays gleichzeitig (internes Display sowie externer Monitor über mDP)
    • maximale Auflösung an externem Monitor:
      • offiziell maximal 2560x1600 bei 60Hz via mDP
      • inoffiziell maximal 3840x2160 bei 30Hz via mDP


Display:

  • 14" HD (1366x768), matt, LED-Backlight, 200 nits, Kontrast 400:1, TN
  • 14" HD+ (1600x900), matt, LED-Backlight, 300 nits, Kontrast 400:1, TN

Speicher:

  • PC3-10600 1333MHz DDR3L, 4 oder 8GB

Aufrüstbarkeit: Der RAM ist direkt auf das Motherboard festgelötet und somit nicht aufrüst- oder austauschbar.


Festplatten:

  • SSD, SATA 3 SFF (Small Form Factor):
    • 120GB (Intel)
    • 128GB (SanDisk, Toshiba)
    • 180GB (Intel)
    • 240GB FDE (Intel)
    • 256GB (SanDisk, Toshiba)

Aufrüstbarkeit: nur unter Garantieverlust entfernbar, SSD größer 256GB sind nicht erhältlich. Mit einem Adapter lassen sich zwar theoretisch auch die deutlich preiswerteren und einfacher erhältlichen M.2-SSDs verwenden, auch hier besteht bei SSD mit einer Baulänge von 42mm derzeit eine Größenbeschränkung auf 256GB. Es ist jedoch zu vermuten, dass sich dies in Zukunft ändern wird.


Erweiterungen:

  • 4-in-1 Kartenlesegerät
  • mPCIe-SFF-Slot (WLAN) mit folgender Komponente:
    • Intel Centrino Advanced-N 6205S, 2x2
  • Half Size mPCIe-Slot (WWAN) mit einer der folgenden Komponenten:
    • leer
    • Ericsson H5321gw

Weitere Besonderheiten:

  • Lenovo Embedded Security Subsystem 2.0
  • Ultranav (Kombination aus Trackpoint und Clickpad)
  • Bluetooth 4.0 (an bestimmten Modellen)
  • Integrierter 4-Zellen-Akku mit Rapidcharge Technologie, 45Wh, bis zu 6.2h
  • 720p HD Webcam (An bestimmten Modellen)
  • Hintergrundbeleuchtung der Tastatur
  • Dolby Home Theater v4
  • Fingerprintreader (An bestimmten Modellen)
  • TPM Sicherheitschip


Schnittstellen:

  • 1x USB 3.0
  • 1x Mini-Displayport
  • 1x USB 2.0
  • 1x Audio-In/Out Kombiport


Abmessungen und Gewicht:

  • 331mm x 226mm x 18.85mm, 1.36 Kg

X1 Carbon Touch

Dezember 2012 wurde eine Variante des X1 Carbon angekündigt, die mit Touchscreen und Windows 8 ausgeliefert wird.


Display:

  • 1600x900 HD+ Display with 10-Finger Touchscreen und Glasscheibe (Anti-Glare)


Dicke:

  • 20mm statt 18mm


Weitere Unterschiede:

  • Leuchtender i-Punkt im äußeren ThinkPad-Logo
  • Äußere Status LEDs fallen weg


Erfahrungsberichte


Bekannte Probleme

  • Gefährliche UEFI-Sicherheitslücke, das Aktualisieren der Firmware auf eine Version, die einen Fix beinhaltet, wird dringend empfohlen.
  • Klapperndes Touchpad
    • Lösung: Die Schrauben unterhalb des Touchpads müssen angezogen werden

Anleitungen,Schaltpläne und Technische Skizzen

FAQ

Treiber

Weblinks