X260

Aus ThinkPad-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein X260
Ein X260
Anschlüsse Links
Anschlüsse Rechts

Das X260 ist das sechste Modell der 12"-Xxxx-Serie und der Nachfolger des X250. Es wurde im Januar 2016 vorgestellt.

Wesentliche Unterschiede zum Vorgänger (X250):

  • Neue Prozessoren (Intel Skylake)
  • bessere integrierte Grafikkarte
  • externe Monitore mit einer Auflösung von 4096x2304 werden bei einer Bildwiederholfrequenz von 60Hz unterstützt

Technische Daten

Aufgeführt werden die ursprünglich erhältlichen Varianten sowie eventuell die mögliche maximale Ausbaustufen.

CPU: Es kommen Intel Skylake-Dual Core-Prozessoren mit einer Thermal Design Power (TDP) von 15W zum Einsatz:

Aufrüstbarkeit: Die CPU ist auf dem Mainboard verlötet, weshalb ein Aufrüsten sehr aufwendig ist und professionelle Ausrüstung erfordert.

Grafikchip:

  • Intel HD Graphics 520

Laut Lenovo werden maximal drei unabhängige Displays gleichzeitig unterstützt.

Maximale Auflösung eines externen Monitors:

  • 4096x2304 ("4K") bei 60Hz via Mini DisplayPort
  • 4096x2160 ("4K") bei 24Hz via HDMI


Display:

  • 12.5" 1366x768 ("HD"), LED-Backlight, 200 cd/m², 300:1
  • 12.5" 1366x768 ("HD"), LED-Backlight, 300 cd/m², 700:1, IPS
  • 12.5" 1920x1080 ("Full HD"), LED-Backlight, 300 cd/m², 700:1, IPS

Aufrüstbarkeit: unbekannt

Speicher:

  • PC4-17066 2133MHz DDR4, ein Slot

Aufrüstbarkeit: Laut Lenovo sind maximal 16GB möglich, größere Module mit 32GB Einzelgröße scheint es bisher nicht zu geben.

Festplatte: Zum Einsatz kommen ab Werk folgende HDDs/SSDs:

  • 2,5" HDD, 7mm Höhe, SATA 6.0Gb/s
  • 2,5" SSHD, 7mm Höhe, SATA 6.0Gb/s, 8GB NAND-Cache
  • 2,5" SDD, 7mm Höhe, SATA 6.0Gb/s
  • 2,5" SDD, 7mm Höhe, NVMe PCIe 2x 16.0Gb/s (Bisher noch nicht verfügbar, auf dem Markt verfügbare NVMe 2,5 SSDs sind zu hoch!)

Aufrüstbarkeit: Es können alle gängigen 2,5" SATA-Festplatten oder SSDs mit einer maximalen Bauhöhe von 7,0mm verbaut werden. Im Gegensatz zum Vorgänger X250 können keine M.2-SSDs (S-ATA oder NVMe) im M.2-2242 Slot (42mm) eingesetzt werden, weil die sogenannten SATA Lanes entfernt worden sind.

Chipsatz:

  • Intel SoC-Plattform


Erweiterungsschächte:

  • 1. M.2-Slot (30mm Baulänge) mit einer der folgenden Komponenten:
    • Broadcom 802.11ac, Unterstützung von 802.11a/b/g/n/ac)
    • Intel Dual Band Wireless-AC 8260 (Unterstützung von 802.11a/b/g/n/ac)
    • Alle WLAN-Karten unterstützen darüber hinaus Bluetooth 4.1.
  • 2. M.2-Slot (42mm Baulänge) mit einer der folgenden Komponenten:
    • leer
    • Huawei ME906S (GSM/GPRS/EDGE/HSPA/LTE)
    • Sierra Wireless EM7455 (GSM/GPRS/EDGE/HSPA+/LTE-A)


Weitere Besonderheiten:

  • 720p-Webcam (bei einigen Modellen)
  • Fingerabdruckleser (bei einigen Modellen)
  • Smartcard-Leser (bei einigen Modellen)
  • UltraNav mit dedizierten TrackPoint-Tasten und "hinged" Clickpad


Schnittstellen:

  • Gigabit-LAN
  • 3x USB 3.0, davon 1x powered
  • HDMI
  • Mini Displayport
  • 1x Mikrofon Eingang/Kopfhörer Ausgang kombiniert
  • Dockinganschluss
  • 4-in-1 Kartenlesegerät (MMC, SD, SDHC, SDXC)


Abmessungen

  • 305,5mm x 208,5mm x 20,3mm


Gewicht

kein integrierter Akku, wechselbarer 3-Zellen-Akku integrierter 3-Zellen-Akku, wechselbarer 3-Zellen-Akku kein integrierter Akku, wechselbarer 6-Zellen-Akku integrierter 3-Zellen-Akku, wechselbarer 6-Zellen-Akku
1,34kg 1,44kg 1,54kg 1,64kg

Akku

Folgende Akkus sind für das X250 erhältlich:

  • Integrierter 3-Zellen-Akku, 23Wh, Lithium-Ionen oder Lithium-Polymer (optional)
  • Wechselbarer 3-Zellen-Akku, 23Wh, Lithium-Ionen
  • Wechselbarer 6-Zellen-Akku, 48Wh, Lithium-Ionen
  • Wechselbarer 6-Zellen-Akku, 72Wh, Lithium-Ionen

Bei Verwendung des wechselbaren 6-Zellen-Akkus mit 72Wh in Verbindung mit dem integrierten 3-Zellen-Akku sollen laut "PSREF" bis zu 25 Stunden Akkulaufzeit erreicht werden.

zugehörige Dockingstation

  • ThinkPad Basic Dock
  • ThinkPad Pro Dock
  • ThinkPad Ultra Dock

Erfahrungs- und Testberichte

Bekannte Probleme

Technische Skizzen oder Schaltpläne

FAQ

Treiber

Weblinks