R50

Aus ThinkPad-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thinkpad R50 15"
Thinkpad R50 15" mit 9-Zellen-Akku
Linke Seite des Thinkpad R50 15" mit Anschlüssen

Das R50 ist das erste Modell der R5X-Serie.

Das R50 ist auch als Variante R50p und R50e erhältlich.

Wesentliche Unterschiede zum Vorgänger (R40)

  • nur mehr ein CPU-Typ: Pentium-M
  • schnellere CPU (an bestimmten Modellen)
  • bessere Grafikkarte (an bestimmten Modellen)
  • keine 13,3" Displayvarianten mehr
  • Gigabit-Lan (an bestimmten Modellen)
  • IBM Embedded Security Subsystem 2.0 bei allen Modellen
  • UltraBay Enhanced Schacht

Technische Daten

Aufgeführt werden die ursprünglich erhältlichen Varianten sowie mögliche maximale Ausbaustufen.

CPU:

  • Intel Pentium M (Banias) 1MB L2-Cache
    • 1.4 GHz, 1.5 GHz, 1.6 GHz, 1.7 GHz

Grafikchip:

  • ATI Mobility Radeon 7500 (32MB)
  • ATI Mobility Radeon 9000 (32MB)

Display:

Speicher:

  • 256 oder 512MB PC2700 DDR-SODIMM

Aufrüstbarkeit: maximal sind 2 GB möglich

Festplatten: Es ist standardmäßig eine 2,5" IDE Festplatte mit:

  • 30, 40 oder 60GB verbaut

Aufrüstbarkeit: bis 320GB möglich, 160GB GB bereits erfolgreich getestet (Samsung)

Chipsatz:

  • Intel 855GM (MCH, Northbridge)
  • Intel 82801DBM (ICH4-M, Southbridge)
  • AD1981B AC'97 (Audio-Controller, Bestandteil der Southbridge!)

Erweiterungen:

  • UltraBay Enhanced mit folgenden Laufwerken:
    • CD-ROM Laufwerk
    • DVD-ROM Laufwerk
    • CD-RW/DVD-ROM Combo Laufwerk
  • Mini-PCI Slot mit mit einer der folgenden Komponenten:
    • leer
    • Intel PRO/Wireless LAN 2100 3B Mini PCI Adapter
    • IBM 11a/b/g Wireless LAN Mini PCI Adapter
  • CDC Slot mit einer der folgenden Komponenten:
    • Modem Daughter Card (MDC)
    • IBM Integrated Bluetooth II mit 56K Modem (BMDC)
  • MiniPCI Slot mit einer der folgenden Komponenten:
  • CardBus slot (2x Typ 2, 1x Typ 3)

Weitere Besonderheiten:

  • FireWire (IEEE1394) (einige Modelle)
  • IBM Embedded Security Subsystem 2.0
  • Gigabit-LAN (einige Modelle) Der Netzwerkcontroller ist im Mainboard integriert, ein Aufrüsten ist nur durch einen Mainboardwechsel möglich.

Sonstige Schnittstellen:

  • 2x USB 2.0
  • IrDA Infrarot Schnittstelle
  • PS/2 Mausanschluss
  • Parallele Schnittstelle
  • Serielle Schnittstelle
  • VGA Monitor Anschluss
  • TV-out (S-Video) Anschluss
  • Stereo Kopfhörer Ausgang
  • Stereo Line In Eingang
  • Mikrofon Mono Eingang
  • Eingebautes Mikrofon
T4X R5x Akku FRU92P1087 1.jpg
T4X R5x Akku FRU92P1087 2.jpg

Abmessungen & Gewicht:

  • 14,1"-Display-Variante:
    • 314mm x 260mm x 34mm[vorn]/37mm[hinten] (mit Standard-Akku)
    • 2.7kg (mit Standard-Akku & optischem Laufwerk)
  • 15"-Display-Variante:
    • 332mm x 269mm x 37mm[vorn]/40mm[hinten] (mit Standard-Akku)
    • 3.1kg (mit Standard-Akku & optischem Laufwerk)

R50p

Das R50p ist die Performancevariante des R50.

Das R50p zeichnet sich durch folgende Unterschiede zum R50 aus:

CPU, RAM, HDD: Komponenten aus R50, jedoch meist im performanteren Bereich.


Grafikchip:

  • ATI Mobility FireGL T2 (128 MB)


Weiteres:

  • nur 15" Displays mit UXGA 1600 x 1200 Auflösung
  • Ultrabay Enhanced DVD-RW Laufwerk
  • kein Firewire


Abmessungen & Gewicht:

  • 332mm x 269mm x 37mm[vorn]/40mm[hinten] (mit Standard-Akku)
  • 3.1kg (mit Standard-Akku & optischem Laufwerk)


R50e

Das R50e ist die Sparvariante des R50, hier sind einige Komponenten nicht enthalten, andere wurden durch leistungsschwächere ausgetauscht. Beim R50e sind jedoch aufgrund des späteren Erscheinens teilweise sogar neuere CPU's verbaut als beim R50 und R50p.

Das R50e zeichnet sich durch folgende Unterschiede zum R50 aus:


CPU:

  • Intel Celeron M (Banias) 512kb L2-Cache
    • 1.3 GHz, 1.5 GHz
  • Intel Pentium M (Banias) 1MB L2-Cache
    • 1.5 GHz
  • Intel Celeron M (Dothan) 1MB L2-Cache
    • 1.3 GHz, 1.4 GHz, 1.5 GHz, 1.6 GHz
  • Intel Pentium M (Dothan) 2MB L2-Cache
    • 1.4 GHz, 1.5 GHz, 1.6 GHz, 1.7 GHz


Grafikchip:

  • Intel Extreme Graphics 2


Erweiterungen:

  • kein Ultrabay Schacht, die folgenden Komponenten können aber trotzdem ausgetauscht werden:
    • CD-ROM Laufwerk
    • DVD-ROM Laufwerk
    • CD-RW/DVD-ROM Combo Laufwerk


Weitere Unterschiede:

  • kein IBM Embedded Security Subsystem 2.0
  • kein Firewire
  • kein Gigabit-Lan
  • kein SXGA+ Display


Abmessungen & Gewicht:

  • 14,1"-Display-Variante:
    • 314mm x 260mm x 34mm[vorn]/37mm[hinten] (mit Standard-Akku)
    • 2.7kg (mit Standard-Akku & optischem Laufwerk)
  • 15"-Display-Variante:
    • 332mm x 269mm x 37mm[vorn]/40mm[hinten] (mit Standard-Akku)
    • 3.1kg (mit Standard-Akku & optischem Laufwerk)


Erfahrungsberichte

Bekannte Probleme

Anleitungen,Schaltpläne und Technische Skizzen

FAQ

  • Kann man unter Windows 7 (32bit) einen Catalyst Treiber für die dedizierte Grafiklösung "FireGL T2" installieren?
    • Ja, siehe Anleitung in diesem Forenbeitrag. Es wird die Catalyst Suite 10.2 der Desktop-Version der Radeon 9600, die den gleichen Chip trägt wie die FireGL T2 und somit kompatibel gemacht werden kann, installiert.


Treiber


Grafiktreiber-Unterstützung unter Windows 7


Weblinks

855GM Northbridge Intelseite
  • [2] 855GM Northbridge als PDF
  • [3]82801DBM Southbridge Intelseite
  • [4] 82801DBM Southbridge als PDF
  • [5] Keyboard service parts