W500

Aus ThinkPad-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
W500 Geöffnet
W500 Geöffnet

Das Thinkpad W500 ist der Nachfolger des T61p und das erste 15" W Modell überhaupt. Es ist vom Gehäuse her identisch mit dem T500 und wurde von August 2008 bis September 2010 produziert.

Wesentliche Unterschiede zum Vorgänger (T61p) :

  • Montevina Plattform
  • Umstieg von Nvidia zu ATI-Grafikkarten
  • Keine 14" Modelle mehr
  • Nur noch 16:10 Displays
  • 1066MHz FSB
  • DDR3 RAM
  • Switchable Graphics

Austattungsdetails:

CPU :

  • Intel Core 2 Duo (Penryn M0) 3MB L2-Cache, FSB-1066, TDP: 25W
    • P8400 (2,26 Ghz), P8600 (2,4 Ghz)
  • Intel Core 2 Duo (Penryn C0) 6MB L2-Cache, FSB-1066, TDP: 35W
    • T9400 (2,53 Ghz), T9500 (2,6 Ghz), T9600 (2,8 Ghz), T9900 (3.06 Ghz)
  • Intel Core 2 Duo (Penryn C0) 6MB L2-Cache, FSB-1066, TDP: 25W
    • P9500 (2,53 Ghz)

Grafikchip:

  • ATI Mobility FireGL V5700 (512 MB) und Intel Graphics Media Accelerator 4500MHD mit automatischer Umschaltung (Umschaltung der Grafik ohne Neustart funktioniert nur unter Windows Vista und 7.)

Display:

  • 15.4" TFT Bildschirm
    • 1680x1050 (WSXGA+) Auflösung CCFL Backlight
    • 1920x1200 (WUXGA) Auflösung " "

Arbeitsspeicher:

  • DDR3 SDRAM @ 1066 MHz, 204-polig (PC3-8500, 2 Steckplätze)
    • 1x2 GB
    • 2x2 GB
    • 2x4 GB werden (ohne Unterstütztung des Herstellers) vollständig unterstützt

Höher getaktete Module werden unterstützt, laufen aber mit 1066MHz.

Festplatten:

    • 200 GB @ 7200rpm 2.5" S-ATA FDE
    • 320 GB @ 5400rpm 2.5" SATA HDD
    • 64 GB @ 1,8" SSD HDD
    • 256 GB @ 1,8" SSD HDD FDE (TOSHIBA THNS256GG8BA) Option von Lenovo

Aufrüstbarkeit: Es können alle SATA-Festplatten/-SSDs mit einer Bauhöhe von bis zu 9,5mm und 12,7mm (ohne Gummischienen) verbaut werden.

Chipsatz:

  • Intel PM45
  • Conexant High Definition SmartAudio 221

Erweiterungen

  • Serial Ultrabay Slim DVD-ROM Drive
  • Serial Ultrabay Slim CD-RW/DVD combo Drive
  • Serial Ultrabay Slim DVD Multi III Drive (8x Dual Layer)
  • Serial Ultrabay Slim Blu Ray Drive
  • Lenovo Batteriepack Advanced
  • MiniPCI Express Slot 2 mit einer der folgenden Komponenten:
    • Ericsson F3507g WWAN (UMTS mit GPS)
    • Qualcomm UNDP1 "Gobi 1000" WWAN (UMTS mit GPS)
    • leer
  • MiniPCI Express Slot 3 mit einer der folgenden Komponenten:
W500 Links
W500 Rechts

Schnittstellen

Sonstige Schnittstellen:

    • 7-in-1 Memory reader (MMC, Memory Stick, Mem Stick Pro, SD, SDHC, XD, XD Type H) (Inoffiziell wurden schon SDXC Karten getestet) [1]
    • Integrierte Webcam in einigen Modellen
    • IBM Embedded Security Subsystem 2.0
    • IBM Active Protection System
    • Integrated Fingerprint Reader
    • Bluetooth in einigen Modellen
    • UltraNav (TrackPoint / Touchpad combo)
    • IEEE1394 Firewire
    • DisplayPort
    • Intel Active Management Technology (AMT) on select models
    • Intel 82801I HDA (ICH9 Family) HD Audio controller

Abmessungen und Gewicht:

    • Tiefe 25,5 cm
    • Höhe 3,4 cm
    • Breite 35,8 cm
    • Gewicht (6c Akku) 2,6 kg
    • Gewicht (9c Akku) 2,8 kg

Bekannte Probleme

Soundkarte unterstützt kein Stereo-Mix als Eingangssignal bei thinkpad-forum.de

  • Bruch der Kunststoffzunge in den USB-Buchsen

Durch sehr eng zusammensitzende Kontaktzungen und vermutlich auch durch Materialprobleme brechen die Kunststoffzungen in den USB-Buchsen leicht ab und die Kontakte berühren sich. Dies führt zu Startproblemen/Einfrieren des Rechners, meist bis/bei Erscheinen des Bootlogos. Dies wird von Lenovo in der Herstellergarantie nicht repariert.


  • "ATI-Tod"

Seit etwa Herbst 2015 häufen sich die Fälle, in denen T400/T500/W500/R400/R500 mit ATI- oder switchable Grafik nicht mehr starten oder beim Start kein Bild sichtbar ist. Ursache ist vermutlich ein Defekt am ATI-Grafickchip oder dessen VRAM. Ein Booten ohne Bildausgabe kann auch an einer defekten CCFL oder durchgebrannten Sicherung (auf Systemboard und Inverterplatine) liegen, daher müssem erst diese möglichen Ursachen ausgeschlossen werden.

  • Bei Boards mit ATI-Chip hilft nach bisherigen Erkenntnissen nur ein Board-Austausch.
  • Rechner mit switchable Grafik kann man meist nach kurzem Abziehen der BIOS-Batterie wieder zum Leben erwecken, weil hierdurch zum Systemstart die Intel-Grafik aktiviert wird. (VORSICHT, wenn ein Supervisor-Passwort im BIOS gesetzt ist, ohne dieses kann der Rechner nicht mehr gebootet werden!!!)
Startet der Rechner wieder, zuerst im BIOS die Umschaltung auf switchable bzw. ATI-Chip deaktivieren. Anschließend kann das Betriebssystem gebootet werden.
Diese Lösung ist lediglich ein Workaround, ein Totalausfall zu einem späterem Zeitpunkt ist nicht ausgeschlossen.

Siehe auch:

Dies scheint wohl mit der hohen Wärmeemission der Kombination aus starker CPU und starker Grafik geschuldet zu sein.


  • Artefakte beim Betrieb der Intel Grafikkarte in Verbindung mit zwei verschiedenen Arbeitsspeichermodulen und aktiviertem Intel VT-d.

Siehe auch: http://support.lenovo.com/en_US/detail.page?LegacyDocID=MIGR-74739&selectarea=SUPPORT&tempselected=5 Abhilfe: Nur ein Modul verwenden oder zwei gleiche verwenden oder VT-d im BIOS deaktivieren.

Technische Skizzen oder Schaltpläne

W500 Sicherungen

FAQ

Treiber


Modifikationen

externe Links