Fehlersuche bei ThinkPads

Aus ThinkPad-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Obwohl ThinkPads im Allgemeinen seitens ihrer technischen Konstrution als robust und wenig störanfällig gelten, sind Fehlfunktionen und technische Störungen natürlich nicht auszuschließen. Einige Fehlfunktionen finden ihre Grundlage in fehlerhafter Konfiguration seitens des Anwenders und können deswegen oftmals leicht selber behoben werden. Diese Sammlung gelöster Fehler soll Ihnen bei der Behebung Ihres Problems behilflich sein. Beachten Sie auch, dass diese Sammlung natürlich nicht abschließend jeden Fehler behandeln kann. Hilfe bei individuellen oder anders gearteten Problemen erhalten Sie beispielsweise im ThinkPad-Forum.

Beachten Sie: Diese Sammlung geht nicht auf bekannte Serienprobleme ein. Zu Problemen dieser Art nutzen Sie bitte die Wiki-Artikel zu den einzelnen Serien.

Eingrenzung des vorliegenden Fehlers

Meist stellt die Suche nach der Ursache eines Fehlers eine größere Anforderung an den Nutzer als die eigentliche Behebung des Problems. Deswegen ist es von größter Wichtigkeit den Kern des Problems zu ergründen, bevor Sie sich mit der Fehlerbeseitigung befassen. Wenn Sie einen Fehler feststellen, den Sie sich zunächst nicht erklären können, sollten Sie zunächst die folgenden Fragen beantworten:

  • Haben Sie vor Eintritt des Fehlers etwas an der Hardware- oder Softwarekonfiguration Ihres ThinkPads geändert, das den Fehler hergevorrufen haben könnte (bspw. ein neues Programm installiert)?
  • Gab es eine Vorgeschichte, die den vorliegenden Fehler eventuell verursachen könnte (beachten Sie hierzu den Artikel Erste Hilfe bei Flüssigkeitsschäden)?
  • Tritt der Fehler bei ähnlichen Rahmenbedingungen auf, bspw. bei hohen Aussentemperaturen oder nur im Akku-Betrieb?
  • Können Sie den Fehler nachstellen?

Zudem können Sie zur Ursachenforschung der Fehlfunktion einige Dinge probieren, mit denen Sie versuchen können der Ursache auf den Grund zu gehen. Dazu gehört beispielsweise:

  • Versuchen Sie Ihr ThinkPad mit einem Live-Medium zu starten (bspw. Linux Live-CD). Tritt der Fehler auch bei einer Livesystem bzw. einem anderen Betriebssystem auf, könnte ein Hardwaredefekt vorliegen.
  • Versuchen Sie, Ihr ThinkPad nur mit Netzteil oder nur mit Akku zu betreiben und achten Sie darauf, ob Ihr Fehler weiterhin auftritt (bspw. führen defekte Akkus manchmal zu nicht nachvollziehbaren Störbildern).
  • Versuchen Sie, falls es Ihnen möglich ist, Ihr ThinkPad mit anderen RAM-Riegeln zu starten und / oder testen Sie RAM-Riegel auch einzeln. Einzelheiten zum Ausbau und Tausch der Speicherriegel finden Sie im HMM Ihres jeweiligen Modells. Lesen Sie die Arbeitsschritte zum Aus- und Einbau der Speicherriegel bevor Sie diese ausbauen!
  • Entleeren Sie die Kondensatoren im Rechner (Akku ausbauen, Netzteil abstecken, Power-Knopf für mindestens 30 Sekunden gedrückt halten).
  • Versuchen Sie relevante Log-Dateien nach Hinweisen auf den Fehler zu durchsuchen. Sollten Sie die Ausgaben nicht verstehen finden Sie ebenfalls Hilfe im ThinkPad-Forum.

Wichtig! Machen Sie sich vorher darüber Gedanken, ob und in welchem Umfang Ihr ThinkPad noch Garantieansprüche hat. Seien Sie sich darüber im Klaren, dass bspw. der selbsttätige Ausbau des Mainboards zu einem Verlust der Werksgarantie führt! Sollten Sie sich nicht sicher sein, ob die durchzuführenden Arbeiten zu einem Verlust der Garantie führen könnte, fragen Sie vorher nach. Alle hier aufgezeigten Lösungsmöglichkeiten zur Fehlerbehebung geschehen auf eigene Gefahr.

Sammlung der Fehlerbehebungen

Hardware/Allgemein

Allgemeine Probleme
  • TouchPad funktioniert bei X220 Tablet nicht bzw. hat Aussetzer
Dieses Problem tritt z.B. auf, wenn ein Netzteil mit zweipoligem Anschluss für Eurostecker-Kabel verwendet wird. Durch Fehlen des Potentialausgleichs (Erdung über Schutzleiter) kann es zu Funktionsstörungen kommen.
Abhilfe: Netzteil mit Kleeblatt-Stecker-Anschluss verwenden


Probleme beim Booten
Displayprobleme
  • Display mit Bildfehlern (betrifft alle Modelle, besonders T4x, T60 und T61)
Das Display zeigt bereits beim booten (Startbildschirm, Bios) Bildfehler in Form von ASCII-Zeichen an den falschen Stellen, oder falscher Zeichen in der Darstellung
  1. Falls T4x oder Verwandte: evtl. Flexing, d.h. defekte Lötstellen des Grafikchips -> Reflow, Reball oder Mainboard tauschen
  2. Falls T60 mit ATI Grafik: evtl. defekter Videospeicher (VRAM) -> Mainboard tauschen
  3. Falls T61 mit NVidia Grafik: evtl. Grafikchip defekt (NVidia-Bug) -> Mainboard tauschen
  4. Wenn Thinkpad mit Intel GMA Grafik: Arbeitsspeicher prüfen/tauschen
  5. Evtl. Displaykabel defekt, aber unwahrscheinlich
  • Display mit ausgefallenen Bereichen (betrifft alle Modelle)
Das Display hat ausgefallene Pixelreihen, oder ganze Bereiche sind großflächig ausgefallen. Fehler gehen kurzzeitig weg wenn man leicht auf den oberen Rand des Displays drückt bzw. es leicht verwindet
  1. Fehler in der Displayansteuerung direkt auf dem Display -> Display tauschen
  2. Evtl. Kabelbruch im Displaykabel, aber unwahrscheinlich
  • Display mit Rotstich (betrifft alle Modelle)
Das Display zeigt nach dem Anschalten/Standby einen Rotstich, der nach kurzer Zeit weg geht (Anfangsstadium), bleibt (mittleres Stadium) oder das Display geht nach kurzer Zeit aus (Endstadium), manchmal begleitet von einem hochfrequentem Fiepen:
  1. Ende der Lebensdauer der Hintergrundbeleuchtung (CCFL) erreicht -> CCFL oder gesamtes Displaypanel tauschen
  2. Evtl. Inverter defekt, aber unwahrscheinlich
  • Hintergrundbeleuchtung ausgefallen (betrifft alle Modelle)
Das Bild ist nur noch schemenhaft zu erkennen, aber die Status-LEDs leuchten noch:
  1. Sicherungen für die Hintergrundbeleuchtung auf Mainboard (meist F7) bzw. Inverter (meist F2) defekt
  2. Displaykabel mit Kabelbruch
  3. Inverter defekt
  4. Display defekt, höchstwahrscheinlich wenn Display vorher einen (permanenten) Rostich hatte
  • Hintergrundbeleuchtung und Status-LEDs ausgefallen (betrifft alle Modelle)
Das Bild ist nur noch schemenhaft zu erkennen, und es leuchten keine LEDs mehr, dann gibt es wahrscheinlich ein Problem mit der Energieversorgung des Inverters. Mögliche Fehlerquellen:
  1. Sicherung der Energieversorgung des Inverters defekt. Zu finden auf dem Mainboard in der Nähe des Displayanschlußes, meist mit F8 gekennzeichnet, SMD, ca. 2mm groß.
  2. Bruch im Displaykabel, wenn in bestimmten Positionen ein normales Bild erscheint/erschien
  3. Defekt des Inverters
  • Status-LEDs teilweise/komplett ausgefallen oder mit Wackelkontakt (betrifft häufig T60)
  1. Bruch im Displaykabel, wenn in bestimmten Positionen die LEDs funktionieren
  2. Defekt des Inverters (aber unwahrscheinlich)
Rechner lässt sich nicht einschalten
Defekter MOSFET eines T500
  • ThinkPad lässt sich nicht einschalten (alle Modelle)
  • Im Spätsommer 2015 häufen sich die Fälle, bei denen T400 und T500 sich nicht mehr einschalten lassen. In einem Fall war es auf einen defekten MOSFET zurückzuführen
siehe auch diesen Thread im ThinkPad-Forum
In anderen Fällen lag es an defekten Sicherungen, vor Allem der Sicherung F8


Notebook startet nicht mit angeschlossenem Netzteil

Auch wenn das Netzteil die volle Spannung liefert, kann es vorkommen, dass diese beim Versuch, das Notebook einzuschalten, zusammenbricht. Daher ein anderes Netzteil ausprobieren. (Thread im ThinkPad-Forum)

Notebook startet mit angeschlossenem Netzteil, aber nicht mit Akku

Es kann sein, dass die Tastatur die Fehlerquelle ist. Am Besten mit einer anderen Tastatur überprüfen. Bei der defekten Tastatur kann es vorkommen dass die Mute LED leuchtet, wenn andere Tasten gedrückt sind. (Vorgefallen bei einem T510)

Rechner bootet nicht mehr (bleibt statt dessen "stehen")

Testdisk:Partitionierungstabelle Partition Retten Wiederherstellen

ThinkPad bleibt beim Bootlogo hängen

Vor Allem alte ThinkPad-Modelle, PS/Note und ihre Vorläufer bleiben beim Bootlogo hängen.

Lösung 1: BIOS-Batterie erneuern. - Gerade die ThinkPad-Modelle vor A20/T20 benötigen in den meisten Fällen zwingend eine funktionierende BIOS-Batterie, um überhaupt booten zu können. Siehe 390E Steckt im Bootscreen fest
Lösung 2: USB-Buchsen einer Sichtprüfung unterziehen. Durch herausgebrochene Kunststoffzungen in den USB-Anschlussbuchsen kann es zu einem Kurzschluss der dadurch freistehenden Kontaktzungen kommen. (betrifft häufig T/W400/500, X200)


X31 startet nicht mehr

Das X31 lässt sich zwar einschalten, startet aber nicht mehr, Lüfter pulst oder zeigt beim Einschalten überhaupt keine Reaktion

Lösung: Kondensator auf System Board defekt (hierbei handelt es sich nur um eine von möglichen Fehlerursachen)


X200/X200s: BIOS Update vermeintlich fehlgeschlagen

Nach einen BIOS-Update auf einem Lenovo X200/X200s kommt es vor, daß ein Update fehlgeschlagen sei. Es äußert sich darin, daß der Bildschirm einfach aus/schwarz bleibt.

Lösung: BIOS-update X200/X200s vermeintlich fehlgeschlagen


Fan Error


Probleme mit Perepheriegeräten (z.B. Docking)


HDD durch Sturz beschädigt?



Hardware/BIOS

LED am Fingerprint Reader leuchtet, Akku entleert sich im ausgeschalteten Zustand

Leuchtet/blinkt die LED am Fingerprint Reader ab Generation T400, entleert sich der Akku auch im ausgeschaltetem Zustand.

Ursache: Fingerprint Reader und Emmbedded Controller stehen unter Strom, um den Rechner durch Fingerabdruck einzu schalten.
Abhilfe


HDD-Passwort nach Boardwechsel zurücksetzen


Rechner defekt, wie komme ich an die Daten meiner passwortgeschützten HDD


Error 2102 bei HDD in UltraBay


Beep-Codes und Fehlermeldungen
  • Beep-Codes und Fehlermeldungen sind im jeweiligen Hardware Maintenance Manual erläutert.
  • zusätzlich findet man hier eine Zusammenfassung der Error Codes teilweise mit Links zu Beiträgen zur Abhilfe


HDD bootet nach Klonen nicht, nur blinkender Cursor links oben sichtbar
  • Nach dem Klonen der alten Festplatte auf eine neue bootet der Rechner nicht mehr. Lediglich ein blinkender Cursor bleibt links oben auf dem Bildschirm sichtbar.
Ursachen
  1. Eine Ursache geht auf eine andere Verwaltung der logischen Blöcke zurück, die auf der HDD/SSD gegenüber den über USB angeschlossenen, aber auch einer anderen ThinkPad-Modellreihe eine andere ist. Dieser Fehler tritt immer dann auf, wenn die Ziel-Festplatte/-SSD als externes Laufwerk beim Klonen angeschlossen und erst danach eingebaut wird.
  2. Klont man mit Clonezilla bei gleichzeitiger Größenanpassung der Partitionen an die neue HDD, so liegen oftmals die Einsprungpunkte der Partitionen nicht mehr am Anfang eines logischen Blocks.
Abhilfe:
zu 1: Das Problem behebt man, indem man das neue Laufwerk erst einbaut, die alte Festplatte bzw. SSD über USB anschließt und danach über USB-Stick oder CD das Clon-Tool bootet und vom USB- auf das fest eingebaute Laufwerk klont.
Siehe auch diesen Thread und T61 bootet nicht-Wie klone ich richtig mit Clonezilla im ThinkPad-Forum
zu 2: Die alte HDD auf die neue HDD klonen, die Partitionsgrößen unverändert lassen. Anschließend mit einem Partitionierungsprogramm, wie GParted, die Partitionen wie gewünscht anpassen.
siehe auch: HDD Clonen auf größere neue HDD (im ThinkPad-Forum)


Fn-Ctrl-Swap im Mod-BIOS loswerden
  • Nach Einspielen eines Mod-BIOS mit Vertauschen der Tastenfunktion "Fn" und "Strg" möchte man diese Vertauschung wieder loswerden. Einspielen eines normalen BIOS führt zu keinem Ergebnis.
Ursache: Die verschiedenen BIOS-Updates greifen nicht in die Funktion der Fn- und Strg-Tasten ein. Dies macht nur das entsprechende Mod-BIOS.
Abhilfe: Das Mod-BIOS mit Fn-Ctrl-Swap noch einmal einspielen. Siehe hierzu diesen Thread (im ThinkPad-Forum)


Audiowiedergabe T410/T510 fällt nach wenigen Minuten aus
  • ca. 5-10 Minuten nach dem Rechnerstart findet keine Audiowiedergabe statt.
Ursache: Überhitzter Audio-Chip
Abhilfe: Anbringen eines Kühlkörpers


Lange Wartezeit beim POST nach Rechner einschalten
  • Auf einem Rechner der Generation T61 wurde das Middleton BIOS installiert und eine SSD eingebaut. Es dauert ca. 20 Sek, bis der Rechner mit dem Bootvorgang beginnt.
Ursache: Vermutlich das Zusammenspiel Middleton-BIOS und Security-Chip nicht "ideal". Ob die Wartezeit im "Compatibility"-Modus (BIOS - Config - SATA) wirklich kürzer ist, wurde bisher nicht validiert.
Abhilfe: Im BIOS den Security-Chip auf "diasable" setzen.
An einem T61 mit Windows 10 wurde folgendes Verhalten beobachtet:
  • SSD, AHCI-Mode, Middleton-BIOS, Security-Chip aktiviert, Windows 10: Problem beim Starten
  • SSD, Compatibility-Mode, Middleton-BIOS, Security-Chip aktiviert, Windows 10: Startet gut, aber etwas langsamer
  • SSD, AHCI-Mode, Middleton-BIOS, Security-Chip deaktiviert, Windows 10: Startet gut



Hardware/Treiber

Probleme mit Funknetzwerken (WLAN, WWAN, Bluetooth)


Grafik- / Bildschirmprobleme


Ultrabay-Laufwerk nach Standby nicht verfügbar


Hohe CPU-Auslastung durch Interrupts



ThinkVantage

System Update lässt sich per Remote Desktop nicht starten


Nachbauakku wird mit Energiemanager 6 nicht geladen


Im Energiemanager werden keine Akkudaten mehr angezeigt


Access Connections kann keine Verbindung aufbauen


Recoverypartition kann nicht gebootet werden (Windows 7)


Recoverypartition kann nicht gebootet werden


OSD-Anzeige funktioniert nicht mehr


OSD-Probleme (Helligkeitsstufen, Standby, Fn-F5-Darstellungsprobleme)

Probleme mit dem Grafiktreiber liegen meist in folgenden Fällen vor:

  • Probleme bei Standby/Ruhezustrand
  • Fn-F5 - Darstellungsprobleme
  • OSD (grüner Balken) wird bei Lautstärke- und/oder Helligkeitsänderungen nicht angezeigt
  • Bei Änderung der Helligkeit werden nicht alle Helligkeitsstufen ausgeführt
  • Helligkeitseinstellungen im Lenovo Powermanager werden nach Neustart nicht übernommen


Ursache:

Bei den meisten Thinkpads installiert Windows 7 nach dem ersten Systemstart einen generischen Grafiktreiber. Dieser verhindert, dass System Update den passenden Lenovo - Grafiktreiber installieren kann. Nicht zu verwechseln mit dem Grafiktreiber, der über Windows Update angeboten wird - dieser funktioniert in zahlreichen Fällen.


Abhilfe:


Fn- und Lautstärketasten ganz oder teilweise ohne Funktion
  • Installieren des Hotkey-Treibers löst in den meisten Fällen das Problem. Falls dieser Treiber bereits installiert ist, hilft das Reinstallieren des Energiemanagers und des Hotkey-Treibers.
  • Nach einem Windows 7 Clean Install wird meistens das letzte Hotkey-Features-Paket installiert. Diesem fehlen jedoch Komponenten, die in den Versionen bis 3.52.0001 enthalten sind.


Energieprofile lassen sich im Energiemanager nicht speichern
  • Ausführen des Energiemanagers als Administrator kann hier das Problem lösen.


Fingerprintreader ohne Funktion


Blättern mit Trackpoint funktioniert nicht



Windows

Ruhezustand funktioniert nicht mehr
  • Obwohl der Power Management Treiber installiert ist, funktioniert der Ruhezustand nicht mehr
Abhilfe (im ThinkPad-Forum)
USB-Gerät wird nicht mehr erkannt
  • Ein USB-Gerät (Festplatte, Stick, Drucker etc.) wird nicht mehr erkannt.
Abhilfe: Da die USB-Treiber manchmal "durcheinander geraten", müssen die Treiberleichen entfernt und durch neue ersetzt werden - siehe diesen Thread im ThinkPad-Forum
SVCHOST sorgt für permanente CPU-Auslastung von 50-100%
  • Lösungsmöglichkeiten:
Windows Updates unter Windows 7 funktionieren nicht mehr
  • Obwohl alle Dienste unter Windows laufen, werden keine Windows Updates mehr gefunden.
Abhilfe:
  1. Erläuterungen in einem Blog mit hifreichen Link zum Winfuture Update-Paket
  2. Win7 Update findet keine Updates - kb3078601 schafft Abhilfe! (Beitrag #32) - Stand: 31.01.16
  • Hier noch ein Lösungsweg für den Windows Update Error 80070003 (bei Microsoft)
  • Bei Windows Update Error Code 80244019 hilft dieser Blog
Win 8.1: Nach Update kein Fingerprint möglich
  • Der Fingerprint-Reader funktioniert. Nur leider nicht bei der Windows-Anmeldung. Trennt man den PC vom Microsoft Account und erstellt ein lokales Konto, so geht dieser bei der Anmeldung per Fingerprint!
Abhilfe: Win 8.1: Nach Update kein Fingerprint auf T61 möglich (im ThinkPad-Forum)
Windows 7 legt nach Anmeldung eine halbe Minute "Denkpause" bei schwarzem Bildschirm ein
  • Abhängig von einer bestehenden Internetverbindung kann es unterschiedlich lange dauern, bis es weiter geht
Abhilfe: Win7 Pro, x61t, Bildschirm schwarz nach Anmeldung



Linux

Probleme mit Funknetzwerken


Kurze Akkulaufzeit


Fn-Tasten ohne Funktion


Sonstiges